Abo
  • Services:

The Secret World: Videopremiere von Funcoms Echtwelt-MMORPG

Ragnar Tornquist
Ragnar Tornquist
"Die Handlung ist uns sehr wichtig. Die meisten Onlinerollenspiele haben eine Story, aber sie ist nicht weiter wichtig. Unsere beginnt vor 100 Millionen Jahren und umfasst ganze Zivilisationen - warum fiel das römische Imperium, warum haben die Ägypter die Pyramiden gebaut?", sagte Tornquist. Ein ausgefeilter Singleplayer-Modus ist den Entwicklern wichtig: Es soll eine große Haupthandlung mit einem Ziel geben. Der Spieler soll aber frei entscheiden können, ob er sich darum kümmert, oder lieber seinen privaten Quests und Missionen folgt - allein oder mit anderen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Der Aufbau von The Secret World soll weitgehend aus der Mischung von instanzierten Gebieten und für alle zugänglichen Umgebungen bestehen, wie er in MMORPGs derzeit üblich ist. Ägypten ist einer der wenigen weiteren Orte, von denen Funcom derzeit verrät, dass er im Spiel vorkommt. Wer mag, soll sogar von London nach Kairo wandern können; im Spiel soll die Strecke wesentlich schneller zu bewältigen sein als in der Realität. Ein weiterer geplanter Ort entspricht einem realen: New England in den USA.

The Secret World
The Secret World
"Wir wollen uns von anderen MMOGs auch dadurch unterscheiden, dass es keine Klassen gibt. Der Spieler fängt an, indem er aufwacht und feststellt, dass er über enorme Kräfte verfügt", sagte Tornquist. Die kann er durch das Verbessern seiner Fähigkeiten zum übermenschlichen Superkrieger ausbauen - oder zum düsteren Voodoopriester. Endgültig festgelegt ist der Spieler dabei nie, betonte er: "Man kann sich immer ändern, indem man neue Skills lernt". Was das Aussehen der ausschließlich menschlichen Charaktere angeht, legen die Entwickler vor allem Wert auf Vielfalt. Vom Nerd bis zur Schönheitskönigin ist bei der Charaktererstellung alles drin. "Wir möchten, dass die Leute hip, sexy und urban aussehen", sagte Tornquist.

Levels im herkömmlichen Sinne wird es in The Secret World nicht geben. "Ich glaube, dass die Leute keine Lust mehr haben, monatelang zu grinden. Wir wollen mit diesem MMOG da anfangen, wo anderen aufhören", sagte Tornquist. Durch den langfristigen Ausbau seines Charakters bekommt der Spieler aber trotzdem mehr Möglichkeiten. Beispielsweise darf er zwar von Beginn an überall hin - diese Möglichkeit bleibt aber wegen teils übermächtiger Monster so lange theoretisch, bis die eigenen Kräfte groß genug sind. Über das Kampfsystem verrät Funcom derzeit nur, dass es sich an Actionrollenspiele anlehnt.

Wirklich nagelneu ist The Secret World übrigens nicht: "Wir hatten erste Ideen dazu in den späten 1990er Jahren, 2002 haben wir unter dem Titel Cabal sogar eine frühe Version auf der Spielemesse E3 gezeigt", erinnerte sich Ragnar Tornquist.

 The Secret World: Videopremiere von Funcoms Echtwelt-MMORPG
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

Mo Nkey 22. Feb 2010

Hey Isa, erstens: spoiler hier für Unwissende nicht so rum...bin froh, dass ich das Spiel...

hellcow 19. Sep 2009

das #iere ich mal hart!

Igigi 09. Apr 2009

nt

tut nix zur sache 09. Apr 2009

Die katholische Kirche nicht?

Wie sonst... 08. Apr 2009

Und ohne alles andere obendrein (von Pixelporn abgesehen). Wenn wir sooo weit über den...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /