Abo
  • Services:
Anzeige

Australien errichtet landesweites 100-MBit/s-Glasfasernetz

Projekt kostet 43 Milliarden Australische Dollar

Die australische Regierung wird für 43 Milliarden Australische Dollar (23 Milliarden Euro) ein landesweites Glasfasernetzwerk errichten. Die gemeinsam mit Privatunternehmen geführte National Broadband Network Corporation versorgt 90 Prozent der Haushalte mit 100-MBit/s-Zugängen.

Nach dem Scheitern einer öffentlichen Ausschreibung hat Australiens Premierminister überraschend ein Infrastrukturprojekt für die Versorgung der Bürger mit schnellen Internetanbindungen angekündigt. 90 Prozent der Bevölkerung sollen so Internetzugänge mit einer Bandbreite von 100 MBit/s erhalten, so der Premierminister der australischen Mitte-Links-Regierung, Kevin Rudd. Die verbliebenen 10 Prozent würden per Funk mit 12 MBit/s versorgt. Das Fibre-To-The-Home-Netzwerk (FTTH) wird direkt in die Wohnung der Bürger geführt.

Anzeige

Aufbauen wird das Glasfasernetzwerk die National Broadband Network Corporation, die gemeinsam mit dem privaten Sektor geführt wird, so Rudd weiter. 51 Prozent der Firma sollen in staatlicher Hand bleiben. Das größte öffentliche Infrastrukturprojekt in der Landesgeschichte wird 43 Milliarden Australische Dollar (23 Milliarden Euro) kosten. "Es ist das ambitionierteste, weitreichendste und langfristigste nationale Infrastrukturprojekt, das jemals von einer australischen Regierung in Angriff genommen wurde", sagte Rudd, der den Bürgern im letzten Wahlkampf schnelle Netzzugänge versprochen hatte. Gegenwärtig sei die private Wirtschaft nicht in der Lage, ein solches Projekt selbst auszuführen.

Das FTTH werde während seiner Errichtung jährlich 25.000 neue Jobs bringen. Während der Hauptbauphase des FTTH würden 37.000 Arbeitskräfte benötigt. Das Projekt, das in acht Jahren abgeschlossen sein soll, beginnt in einigen Monaten auf der Insel Tasmanien.


eye home zur Startseite
@ungerik 10. Apr 2009

ROTFL. Warum blos hat die private Ausschreibung nicht funktioniert? Wegen dem Hickhack...

knalli 08. Apr 2009

Er meinte einen WLAN-Hotspot.. nicht ein heißes Örtchen ;)

kucknet 07. Apr 2009

Ich glaube du meinst die Vereinigte Arabische Emirate da Saudi-Arabien keinen hohes BIP...

ooo 07. Apr 2009

die ganzen leute ohne schulabschluss arbeiten doch schon alle bei der telekom.

original-netz 07. Apr 2009

naja, aund wenn netze durch privatunternehmen errichtet und finanziert werden, dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  4. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Hätte ich auch gern...

    XxXXXxxXxx | 19:50

  2. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42

  3. Grenze zu welchem Land?

    hartex | 19:42

  4. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Niaxa | 19:41

  5. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel