Abo
  • Services:

Assassin's Creed 2: Mysteriöser Trailer als erstes Zeichen

Gerüchten zufolge spielt Teil 2 in Italien im 15. Jahrhundert

Zeichnungen im Stile von Leonardo da Vinci, eine davon zeigt eine Hand, an der eine verborgene Waffe befestigt ist: Das erste Videomaterial zu Assassin's Creed 2 gibt sich geheimnisvoll. Versetzt das Programm den Spieler ins Italien des 15. Jahrhunderts?

Artikel veröffentlicht am ,

Das Actionspiel Assassin's Creed war ein riesiger Erfolg für Ubisoft, jetzt kündigt sich der Nachfolger an. Auf der offiziellen Webseite hat das Unternehmen einen betont geheimnisvoll gehaltenen Trailer veröffentlicht. Darin sind Zeichnungen zu sehen, die stark an das Werk von Leonardo da Vinci erinnern - jenes legendäre Universalgenie, das im 15. Jahrhundert in Italien lebte und arbeitete, vor allem in Florenz. Zuletzt gab es Gerüchte, dass Assassin's Creed 2 unter anderem in Venedig spielt. Am Ende verweist der Trailer in Spiegelschrift darauf, dass die US-Fachzeitschrift Game Informer am 16. April 2009 mehr von dem Spiel enthüllen wird.

 

Der erste Teil versetzte den Spieler als mysteriösen Auftragsmörder Altair in die Welt der Kreuzzüge im 12. Jahrhundert unter anderem nach Jerusalem. Weil die Rahmenhandlung des Programms um eine Zeitreisemaschine gestrickt ist, sind jedoch auch beliebige andere Szenarios denkbar. So gibt es ältere Spekulationen, wonach Ubisoft die Fortsetzung während der Zeit der Französischen Revolution spielen lässt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Misdemeanor 08. Apr 2009

Was bedeutet "^^" - sind das neue Buchstaben, die ich im Alphabet aus Versehen...

Misdemeanor 07. Apr 2009

In der Tat sehe ich auch die Abwechslung der Inhalte als größtes Problem. Was beim ersten...

DER GORF 07. Apr 2009

HA! da bleibt dir die Spucke weck, was?!

na so 07. Apr 2009

mußte mal gesagt werden

Cassiel 07. Apr 2009

Ein Grund mehr es im 2. Teil besser zu machen…


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /