• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla plant Firefox.next

Als Rendering-Engine wird Namoroka Gecko 1.9.2 verwendet. Zudem soll die Mozilla-Plattform Animationen im User-Interface via XUL unterstützen. Um die Geschwindigkeit des Browsers zu verbessern, sind vor allem Verbesserungen an den Cache-Mechanismen geplant, darunter ein Vorab-Caching von Netzwerkressourcen, um schneller auf das Anklicken eines Links reagieren zu können.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)
  2. Flottweg SE, Vilsbiburg bei Landshut

Firefox.next alias Namoroka soll Anfang bis Mitte 2010 fertig werden. Geplant ist eine zweimonatige Prototypenphase, in der einige Alphaversionen entstehen sollen. In dieser Phase soll vor allem geklärt werden, welche der geplanten Neuerungen wirklich in Namoroka umgesetzt werden.

An diese erste Phase wird sich laut Plan eine fünfmonatige Produktentwicklungsphase anschließen, in der unter anderem größere Änderungen am User-Interface vorgenommen werden. Hier plant Mozilla die Veröffentlichung monatlicher Alphaversionen sowie zum Abschluss die Veröffentlichung einer Betaversion. Daran anschließen soll sich eine Phase von drei Monaten, um Namoroka für die Veröffentlichung aufzubereiten, begleitet von Betaversionen, die alle vier bis sechs Wochen veröffentlicht werden.

Die Details zum Firefox.next sind im Mozilla-Wiki zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mozilla plant Firefox.next
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

expert 13. Apr 2009

Na, weißt du denn auch, ob du WIRKLICH ALLE Features abgeschaltet hast? Könnte es nicht...

surfenohneende 12. Apr 2009

GEIL:D Sogar den Namen haben die Extension-Programmierer von opera kopiert :D :bug...

surfenohneende 12. Apr 2009

Edit: Ausserdem frisst der Thunderbuird (und auch der firefox) in geladenem zustand am...

ich auch 11. Apr 2009

natürlich nicht im vergleich zu einem ungepatchten IE6, aber alles was danach kam IST...

ich auch 11. Apr 2009

Da beschweren sich die Frickler oft das Windows keinen Packetmanager hätte, obwohl es den...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /