Abo
  • Services:

Schießt Leon, der Profi künftig auf Youtube?

Videoportal verhandelt mit Sony über Filmnutzung

Youtube verhandelt mit einem weiteren großen Hollywoodstudio über eine Kooperation. Sony soll einen Teil seiner Fernseh- und Kinofilme über das Videoportal anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony soll künftig Fernseh- und Spielfilme auf Youtube bereitstellen. Darüber verhandeln Google und das Medienunternehmen derzeit, berichtet der US-Branchendienst CNet unter Berufung auf Quellen, die mit den Verhandlungen vertraut sind. Einzelheiten, wie die Übereinkunft aussehen könnte, wurden nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Alte Leipziger Versicherung AG, Oberursel
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin

Beide Partner wollen von dieser Abmachung profitieren. Sony will sein eigenes Videoportal Crackle vorantreiben. Das Unternehmen hofft, über die Kooperation mit Youtube mehr Nutzer auf das Portal, das es 2006 für 65 Millionen US-Dollar gekauft hat, zu ziehen.

Youtube wiederum braucht mehr professionelle Inhalte, um gegen Konkurrent Hulu zu bestehen. Youtube hat zwar mehr Nutzer als Hulu, ist aber für Werbetreibende weniger attraktiv als das im März 2008 gestartete Joint Venture von Rupert Murdochs News Corporation und dem Medienkonzern NBC Universal. Hulu bietet seinen Zuschauern Spielfilme und Folgen aus TV-Serien, in die Werbung eingeblendet wird.

Youtube sucht deshalb seit einiger Zeit die Nähe der großen Medienunternehmen. Seit Herbst 2008 bietet das Videoportal einige mit Werbung versehene Kino- und Fernsehfilme von MGM an. Vergangene Woche wurde eine Abmachung über die Nutzung von Disney-Inhalten geschlossen.

Sony bietet derzeit über Crackle rund 60 Spielfilme an, darunter "Leon der Profi" oder "El Mariachi". Einen Teil davon will das Filmunternehmen auf Youtube zur Verfügung stellen. Bisherige Kooperationen sehen vor, dass die Partner den Crackle-Player nutzen müssen, über den Sony Werbung einblendet. Außerdem verbietet Sony, dass seine Inhalte in andere Seiten eingebunden werden dürfen.

Nutzer außerhalb der USA dürften indes auch hier wieder außen vor bleiben. Im Normalfall überprüfen Dienste wie Hulu oder auch der iPlayer der BBC die IP-Adresse des Nutzers und erlauben Zugriffe nur aus dem Inland. Auch die MGM-Inhalte stehen nur in den USA zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 4,99€
  3. 3,99€

Der Nordstern 07. Apr 2009

Der Ton nur in Mono, Wasserzeichen Ehrensache und Widescreen sowieso nicht, weil es noch...

Jojo2009 07. Apr 2009

Der Film war es wert gekauft zu werden - so habe ich es gemacht.

sojer 07. Apr 2009

vreel.net

dEEkAy 07. Apr 2009

leider wahr aber erst müssen die killerraubmordtötspiele weg bevor wir zum film gehen

(R)eisesser 07. Apr 2009

Jo, Pommes, in den USA ist 'ne Tüte Pommes umgekippt. :D Aber, Warum muß ich um DAS zu...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /