Abo
  • Services:
Anzeige

Netgear ReadyNAS NVX - schneller als der Vorgänger NV+

Unterstützung für iSCSI und Time Machine in MacOS X

Mit dem ReadyNAS NVX liefert Netgear nun den Nachfolger des Netzwerkspeichers NV+ aus. Die neuen Geräte sollen schneller arbeiten - und zudem iSCSI sowie die MacOS-X-Backupsoftware Time Machine unterstützen.

ReadyNAS NVX
ReadyNAS NVX
Wie der Vorgänger NV+ kommt auch das ReadyNAS NVX mit vier Festplatteneinschüben, bisher allerdings nur vorkonfiguriert mit zwei (RNDX4210) oder vier 1-Terabyte-SATA-Festplatten (RNDX4410) für 1.829 Euro respektive 2.589 Euro. Beim RNDX4210 können dann die übrigen beiden Schächte selbst mit 3,5-Zoll-Festplatten bestückt werden. Mit voller Bestückung soll das NVX im Schnitt auf 70 Watt Leistungsaufnahme kommen.

Anzeige

Als Betriebssystem kommt Netgears mit Plug-ins erweiterbares RAIDiator-OS zum Einsatz, die Konfiguration erfolgt über das Netzwerk mittels Browser. Das Netzlaufwerk unterstützt die RAID-Modi 0, 1 und 5. Defekte Platten können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Außerdem unterstützt das NVX Netgears X-RAID2, womit die Erweiterung des Festplattenverbundes von einer auf vier Festplatten im laufenden Betrieb möglich ist.

Mehr Leistung soll das ReadyNAS NVX durch den Wechsel von einem SPARC- zu einem Intel-x86-Prozessor, von Hause aus 1 GByte DDR2-SDRAM und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen mit Load-Balancing und Ausfallersatzfunktion (Fail-Over), bieten. Die Schreib-/Lesegeschwindigkeit liegt laut Netgear beim NVX bei 70 MByte/s, verglichen mit 30 MByte/s beim NV+.

ReadyNAS NVX
ReadyNAS NVX
Der Wechsel zu einer schnelleren CPU ermöglicht es dem NVX wie auch dem ReadyNAS Pro Pioneer Edition, das rechenintensive iSCSI zu unterstützen, was für eine Einbindung vor allem in Firmennetze interessant ist. Die Zahl der USB-2.0-Anschlüsse wurde beim NVX im Vergleich zum NV+ auf 3 erhöht, um mehr externe Laufwerke anschließen zu können.

Wie das ebenfalls x86-basierte ReadyNAS Pro arbeitet auch das NVX mit Apples MacOS-X-Backup-Software Time Machine zusammen. Diese Funktion soll nach Ostern auch für die SPARC-basierten ReadyNAS-Geräte Duo, NV+ und 1100 über eine neue Firmware zur Verfügung stehen. Eine iSCSI-Unterstützung für diese Geräte ist hingegen nicht vorgesehen.

ReadyNAS NVX soll mit zwei oder vier Festplatten ab sofort lieferbar sein. Die Garantie auf das Gerät und die mitgelieferten Festplatten beträgt fünf Jahre.


eye home zur Startseite
vtakeoff 07. Apr 2009

Spinnen die alle total. Ich glaube bald fange ich an eine eigene Firma aufzusetzen und...

phender 07. Apr 2009

Für 1800 oder 2600 Euro? Für die *Hälfte* oder ein *Drittel* kannst Du Dir was besseres...

Question 07. Apr 2009

Kann man dann das Volume auch ganz normal beim Hochfahren starten?

fetch 07. Apr 2009

... langsamer ging es ja auch kaum!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, München, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Sarkastius | 19:06

  2. EA und battlefront 2

    blaub4r | 19:04

  3. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Third Life | 19:04

  4. Re: Netter Versuch

    Sharra | 19:01

  5. Re: Eizo baut die besten Monitore

    redmord | 19:01


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel