• IT-Karriere:
  • Services:

Netgear ReadyNAS NVX - schneller als der Vorgänger NV+

Unterstützung für iSCSI und Time Machine in MacOS X

Mit dem ReadyNAS NVX liefert Netgear nun den Nachfolger des Netzwerkspeichers NV+ aus. Die neuen Geräte sollen schneller arbeiten - und zudem iSCSI sowie die MacOS-X-Backupsoftware Time Machine unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

ReadyNAS NVX
ReadyNAS NVX
Wie der Vorgänger NV+ kommt auch das ReadyNAS NVX mit vier Festplatteneinschüben, bisher allerdings nur vorkonfiguriert mit zwei (RNDX4210) oder vier 1-Terabyte-SATA-Festplatten (RNDX4410) für 1.829 Euro respektive 2.589 Euro. Beim RNDX4210 können dann die übrigen beiden Schächte selbst mit 3,5-Zoll-Festplatten bestückt werden. Mit voller Bestückung soll das NVX im Schnitt auf 70 Watt Leistungsaufnahme kommen.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Als Betriebssystem kommt Netgears mit Plug-ins erweiterbares RAIDiator-OS zum Einsatz, die Konfiguration erfolgt über das Netzwerk mittels Browser. Das Netzlaufwerk unterstützt die RAID-Modi 0, 1 und 5. Defekte Platten können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Außerdem unterstützt das NVX Netgears X-RAID2, womit die Erweiterung des Festplattenverbundes von einer auf vier Festplatten im laufenden Betrieb möglich ist.

Mehr Leistung soll das ReadyNAS NVX durch den Wechsel von einem SPARC- zu einem Intel-x86-Prozessor, von Hause aus 1 GByte DDR2-SDRAM und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen mit Load-Balancing und Ausfallersatzfunktion (Fail-Over), bieten. Die Schreib-/Lesegeschwindigkeit liegt laut Netgear beim NVX bei 70 MByte/s, verglichen mit 30 MByte/s beim NV+.

ReadyNAS NVX
ReadyNAS NVX
Der Wechsel zu einer schnelleren CPU ermöglicht es dem NVX wie auch dem ReadyNAS Pro Pioneer Edition, das rechenintensive iSCSI zu unterstützen, was für eine Einbindung vor allem in Firmennetze interessant ist. Die Zahl der USB-2.0-Anschlüsse wurde beim NVX im Vergleich zum NV+ auf 3 erhöht, um mehr externe Laufwerke anschließen zu können.

Wie das ebenfalls x86-basierte ReadyNAS Pro arbeitet auch das NVX mit Apples MacOS-X-Backup-Software Time Machine zusammen. Diese Funktion soll nach Ostern auch für die SPARC-basierten ReadyNAS-Geräte Duo, NV+ und 1100 über eine neue Firmware zur Verfügung stehen. Eine iSCSI-Unterstützung für diese Geräte ist hingegen nicht vorgesehen.

ReadyNAS NVX soll mit zwei oder vier Festplatten ab sofort lieferbar sein. Die Garantie auf das Gerät und die mitgelieferten Festplatten beträgt fünf Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

vtakeoff 07. Apr 2009

Spinnen die alle total. Ich glaube bald fange ich an eine eigene Firma aufzusetzen und...

phender 07. Apr 2009

Für 1800 oder 2600 Euro? Für die *Hälfte* oder ein *Drittel* kannst Du Dir was besseres...

Question 07. Apr 2009

Kann man dann das Volume auch ganz normal beim Hochfahren starten?

fetch 07. Apr 2009

... langsamer ging es ja auch kaum!


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /