• IT-Karriere:
  • Services:

Parted Magic 4.0 - Festplattenpartitionierung auch im RAID

Open-Source-Partitionierungswerkzeug bootet von CD und USB-Sticks

Die Festplatten-Partitionierungs-Software Parted Magic ist in der Version 4.0 erschienen. Die von CD oder USB-Stick startende Linux-Distribution unterstützt RAID-Systeme und läuft auch auf Rechnern mit lediglich 64 MByte RAM.

Artikel veröffentlicht am ,

Parted Magic 4.0
Parted Magic 4.0
Parted Magic versammelt verschiedene Open-Source-Werkzeuge zum Erstellen, Entfernen, Vergrößern und Verkleinern von Festplattenpartitionen. Die Kernkomponenten sind der Gnome Partition Manager (GParted) und GNU Parted. Zu den unterstützten Dateisystemen zählen ext2, ext3, ext4, fat16, fat32, hfs, hfs+, jfs, linux-swap, ntfs, reiserfs, reiser4 und xfs. Beim Start von CD oder USB-Stick waren bisher mindestens 128 MByte RAM vonnöten, mit der verbesserten Low-RAM-Option reichen nun auch 64 MByte. Werden die Tools aus einem laufenden Linux aufgerufen, sind laut Parted-Magic-Beschreibung 400 MByte RAM vonnöten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. LDB Analytics Services GmbH, Berlin

Parted Magic 4.0 bringt einige neue Funktionen. Zu den wichtigsten zählt die Unterstützung für RAID-Partitionen. Mit der CD-Version lassen sich nun wie mit der USB-Version Sessions speichern, sofern eine CD-RW in einem CD-Brenner zum Einsatz kommt. Die enthaltenen Tools weisen aktuellere Versionsnummern auf. Auch optisch hat sich etwas geändert, die Bedienoberfläche erinnert mit ihrer blauen Farbgebung jetzt an die Parted-Magic-Website.

Parted Magic 4.0 findet sich zum kostenlosen Download unter partedmagic.com. Eine Anleitung dort erklärt auch die Erstellung der Live-CDs und Live-USB-Sticks sowie ihre Nutzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Romka 11. Okt 2009

Hallo narf. Ich nutze Debian und OpenSuse mit dmraid auf nvidia bios-raidchip. Bei...

Der Kaiser! 09. Apr 2009

Architektur i686, Prozessor Pentium, Instruktion cmov (conditional move, dient zur...

asdvasdvs 07. Apr 2009

nach einem "fehler in sektor 63" haut da gar nix mehr hin. kam direkt beim start. also...

huahuahua 07. Apr 2009

Das kommt der Wahrheit wohl am nächsten, leider!!!

LinuxExperte 06. Apr 2009

1.2.0-beta1 http://www.sysresccd.org/Beta-x86


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /