Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 10 mit automatischer Turboschaltung

Opera Turbo in Snapshot-Version von Opera 10 integriert

Die aktuelle Snapshot-Version von Opera 10 bietet eine automatische Turboschaltung. Besonders bei schmalbandigen Internetverbindungen wird der Proxy-Dienst Opera Turbo aktiviert, um Webseiten schneller zu laden. Da die Daten dabei komprimiert werden, verringert sich die Datenmenge.

Mitte März 2009 hatte Opera bereits eine Vorabversion von Opera 10 veröffentlicht, in der die Unterstützung von Opera Turbo integriert war. Seitdem wurde die Implementierung weiter verbessert. In der aktuellen Snapshot-Version des kommenden Opera-Browsers gibt es nun eine Automatikschaltung. Diese aktiviert Opera Turbo, sobald die Internetverbindung langsam ist. Dann sollen auch bei langsamer Internetverbindung Webseiten schnell erscheinen und lange Wartezeiten nicht auftreten.

Anzeige
 

Außerdem informiert Opera 10 den Nutzer nun, wenn nur eine geringe Bandbreite zur Verfügung steht und Opera Turbo nicht eingeschaltet ist. Dann kann der Anwender entscheiden, ob er den Browserturbo aktivieren will. Der Hersteller hat noch ein paar Fehler bei der Integration von Opera Turbo beseitigt. Das betraf Fehler bei der Anzeige von Bildern, beim Öffnen von Links und bei der Nutzung von Google Mail. Insgesamt soll die Nutzung von Opera Turbo weiter beschleunigt worden sein.

Die aktuelle Snapshot-Version von Opera 10 nutzt für die Rechtschreibkorrektur nun die hunspell-Engine, die bessere Korrekturvorschläge liefern soll als die bisherige Technik. Außerdem wird die Opera-Konfigurationsdatei auf den verschiedenen Plattformen vereinheitlicht. Daher sollte die Opera-Konfiguration vor einem Update unbedingt gesichert werden. Als weitere Neuerung generiert Opera 10 auch in der Linux-Variante Crash-Logs, die der Anwender zur besseren Fehlerbeseitigung an Opera schicken kann.

Opera Turbo ist eine Art Proxy-Server, auf dem alle Webinhalte komprimiert, aber nicht angetastet werden - im Unterschied zum Ansatz von Opera Mini. Dabei funktionieren auch Techniken wie Ajax/XmlHttpRequests und Flash, allerdings werden eingebettete Plug-in-Inhalte erst nach einem Klick angezeigt. Verschlüsselte Inhalte werden generell nicht über Operas Proxy geleitet.

Opera Turbo ist nur dann sinnvoll, wenn eine geringe Bandbreite bei der Internetnutzung zur Verfügung steht. Das gilt exemplarisch, wenn der Nutzer eine langsame WLAN-Verbindung nutzt oder im Mobilfunknetz surft. Durch die Komprimierung der Webinhalte werden diese schneller übertragen, weil sie weniger Speicherplatz benötigen. Bei einem Mobilfunk-Volumentarif kann Opera Turbo auch hilfreich sein, um das Volumenlimit nicht zu überschreiten.

Die aktuelle Snapshot-Version von Opera 10 steht für Windows, Linux und MacOS als Download zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Vorabversion, in der noch viele Fehler enthalten sein können. Daher ist von einem Produktiveinsatz abzuraten.


eye home zur Startseite
nick dieb 28. Mai 2009

pebkac

dEEkAy 07. Apr 2009

Na wenn dir deine Privatsphäre nichts Wert ist dann ist das deine Sache Unnötig ist GPG...

dEEkAy 07. Apr 2009

Es gibt für den FireFox ein AddOn das nennt sich Stylish ( https://addons.mozilla.org/de...

addydaddy 07. Apr 2009

Neeeee, das machen die nicht. Das sind doch die Guten ;-) Ausserdem: Opera kommt nicht...

blub 06. Apr 2009

ack hab ihn gerade ausprobiert. seiten laden echt schneller aber opera komprimiert auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,09€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. The Witcher 3 für 15€, DiRT 4 für 22€ und Mass Effect: Andromeda für 19,99€)
  3. 29€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  2. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  4. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  5. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  6. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  7. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  8. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  9. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  10. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Obszön

    robinx999 | 20:53

  2. Re: BANAAAAANAAAAA!

    cubei | 20:49

  3. Re: Ja nee, is klar

    Eheran | 20:49

  4. Re: xy Jahre Support ...

    robinx999 | 20:48

  5. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 20:48


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel