Abo
  • Services:
Anzeige

Fonera 2.0 - eine neue Routergeneration von Fon (Update)

Router unterstützt UMTS, Youtube, BitTorrent und Rapidshare

Ab 21. April 2009 will Fon seinen Router Fonera 2.0 verkaufen. Er kann unter anderem Videos automatisch zu Youtube hochladen und kommt mit direkter Unterstützung von BitTorrent und Rapidshare.

War die erste Routergeneration von Fon primär ein Vehikel, um das weltweite WLAN von Fon zu verbreiten, bei dem Nutzer anderen einen kostenlosen WLAN-Zugang zur Verfügung stellen, so bietet Fonera 2.0 vor allem Komfortfunktionen, die Hotspot-Betreibern selbst zugute kommen.

Fonera 2.0 verfügt unter anderem über eine USB-Schnittstelle zum Anschluss von Speichersticks oder externen Festplatten. Dank direkter Unterstützung von BitTorrent und Rapidshare kann der Router so Dateien hinauf- und herunterladen, ohne dass dazu ein PC benötigt wird.

Anzeige

Die USB-Schnittstelle kann zudem genutzt werden, um ein UMTS-Modem anzuschließen, so dass der Router auch über UMTS online gehen und diese Verbindung über WLAN zur Verfügung stellen kann.

Darüber hinaus verfügt der Router über eine direkte Anbindung an Youtube. Videodateien, die in einem speziellen Ordner auf einer der angeschlossenen Festplatten oder Speichersticks abgelegt werden, kann der Router direkt an Youtube übertragen. Die Metadaten werden im Webfrontend der Browser eingegeben.

Auch eine Backupfunktion ist enthalten. Nutzer legen fest, welche Laufwerke gesichert werden sollen und der Router kopiert die entsprechenden Daten regelmäßig auf ein externes Speichermedium.

Der Router kann zudem über sein Webfrontend um weitere Applikationen erweitert werden.

Damit bietet der Fonera 2.0 zwar keine Funktionen, die sich nicht auch in anderen Routern finden, soll aber ab 21. April 2009 in Europa für einen vergleichsweise günstigen Preis von 49 Euro angeboten werden.

Nachtrag vom 21. April 2009, um 17:00 Uhr:
Wie angekündigt ist der Fonera 2.0 nun erhältlich. Dateien lassen sich damit gleich zum Start ohne PC auch zu Flickr, Picasa und Facebook hochladen. Beim Download durch den WLAN-Router werden neben Bittorrent auch RapidShare und Megaupload unterstützt.


eye home zur Startseite
Tripod 07. Apr 2009

Na weil ich heute mal keinen Unterricht vorbereiten musste!

-Chris- 07. Apr 2009

UMTS Stick anschließen geht mit der Vodafone Easybox 802 auch, braucht man nur noch eine...

egal17:18 06. Apr 2009

Fon selber wird für Linux ein CLI-Utility und für Windows eine GUI anbieten um die Fonera...

DaM 06. Apr 2009

so gesehen ^^

Sebastiaan 06. Apr 2009

im FON Blog reihenweise User beleidigt und Beitraege zensiert hat ist FON in Deutschland...


hep-cat.de / 06. Apr 2009

La Fonera 2.0



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. AKDB, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 3,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Kein Band 20

    Vollstrecker | 12:38

  2. Re: Absicht?

    ArcherV | 12:38

  3. Re: Der starke Kleber

    zZz | 12:37

  4. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  5. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel