Abo
  • Services:

Update für Dell Mini 10 - Gerüchte über 11,6-Zoll-Netbook

Versehentlich veröffentlichten Informationen zufolge bald Windows-Vista-Netbook

Dell bietet seinen US-Kunden eine verbesserte Version des Netbooks "Inspiron Mini 10" mit höherer Bildschirmauflösung an. Gerüchten zufolge wird es auch bald eine Erweiterung des Sortiments um ein 11-Zoll-Netbook geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell Inspiron Mini 10
Dell Inspiron Mini 10
Amerikanische Kunden von Dell können ihr "Mini 10"-Netbook für 35 US-Dollar Aufpreis wahlweise mit einem entspiegelten Display ("Anti Glare") bestellen, das eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln bietet. Bislang war der Kleinstrechner nur mit einem Bildschirm erhältlich, der 1.024 x 576 Pixel unterstützt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die höhere Auflösung ergibt durchaus Sinn. Beispielsweise sind einige Bestätigungsmenüs von Windows, deren Größe sich nicht verändern lässt, nur mit Notlösungen wie dem Rotieren der Bildschirmanzeige zu bedienen. Deutsche Kunden können die höhere Auflösung noch nicht ordern, allerdings dürfte die hiesige Dell-Niederlassung ihr Angebot bald entsprechend ändern.

Dell hatte schon bei den ersten Ankündigungen des Mini 10 darauf hingewiesen, dass das Gerät nach seiner Veröffentlichung erweitert wird. So soll es unter anderem mit 2 statt 1 GByte RAM, SSD statt Festplatte, TV-Tuner, einemn größeren Akku und Ubuntu statt Windows XP als Betriebssystem angeboten werden; Termine nennt Dell noch nicht.

Die Webseite Netbooknews.de ist nun an offenbar versehentlich von Dell veröffentlichte Informationen über die Zukunft der Mini-Produktfamilie gelangt. Wenn die Angaben stimmen, soll es ab dem 17. April 2009 einen Großteil der Erweiterungen für das Mini 10 geben - insbesondere der größere Akku und Ubuntu sollen ab diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Ab dem 20. Mai 2009 sollen weitere Optionen wie 2 GByte Speicher folgen.

Außerdem soll es eine Neuauflage des Mini 10 mit überarbeiteter interner Systemarchitektur geben. Die trage Dell-intern den Arbeitsnamen "Tiger" und verfüge unter anderem anstelle des momentan verbauten Intel Atom Z520/Z530 über einen etwas leistungsfähigeren, aber dafür auch mehr Abwärme produzierenden N270-Chip, der auch in vielen anderen Netbooks steckt.

Später im Jahr will Dell den Angaben zufolge einen ganz neuen Mini mit 11,6-Zoll-Bildschirm anbieten. Der soll besonders dünn und leicht, aber trotzdem so leistungsstark wie ein "richtiger" Laptop sein - weshalb er mit Windows Vista ausgerüstet wird. Laut den bislang unbestätigten Informationen soll sein Startpreis bei 499 US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Don S. 12. Apr 2009

Den Dell Mini 9 oder die Asus 9xx gibt es mit SSD in unterschiedlichen Größen und das zu...

Don S. 12. Apr 2009

Der Dell Mini 9 hat den N270 und ist Lüfterlos. Bevor man hier - wie hier im Frum leider...

firehorse 06. Apr 2009

Das OS geht in Ordnung. Allerdings kommt das auch auf die komponenten an. Weiss leider...

Blablabla 06. Apr 2009

http://www.tinxi.de/Artikel/2741/50/default.aspx?TY=item&ST=1&IT=2741&CT=50


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /