• IT-Karriere:
  • Services:

Neuausrichtung bei Bildblog.de

Watchblog nimmt künftig neben "Bild" auch andere Medien ins Visier

Das erfolgreiche deutsche Watchblog Bildblog.de verändert seine Ausrichtung: Künftig wollen seine Macher nicht nur Fehler und journalistische Entgleisungen bei der Bild-Zeitung bloßstellen, sondern auch die anderer Medien. Und das ohne Mitbegründer Christoph Schultheis.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Watchblog über die Bild-Zeitung hat es Bildblog.de, 2004 gegründet von den Journalisten Stefan Niggemeier und Christoph Schultheis, zu einem der erfolgreichsten deutschen Blogs gebracht. Jetzt verkündet das Angebot eine Neuausrichtung: Ab dem 6. April 2009 wollen die Macher nicht nur Fehler bei der Berichterstattung der Bild-Gruppe anprangern, sondern auch über die Qualität der journalistischen Arbeit anderer Medien berichten. Die Autoren von Bildblog.de schreiben zur Begründung, dass ihnen nicht etwa der Stoff ausgegangen sei - obwohl ihrer Auffassung nach "die Zahl der besonders krassen Lügengeschichten in 'Bild' seit einiger Zeit zurückgegangen" ist. Auch sei Bild.de "nicht mehr ganz das Schleichwerbeportal, das es einmal war".

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bielefeld
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)

Allerdings sei die Arbeit vieler anderer Medien nach Meinung von Bildblog.de etwa im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Amoklauf von Winnenden "erbärmlich" gewesen. Es gebe viele Beispiele dafür, dass die Presse ihrer Verantwortung nicht nachkomme. Die Betreiber von Bildblog.de wollen dem nun Aufklärung entgegensetzen. Das erweiterte Konzept "für alle" hat Bildblog.de bereits im Dezember 2008 ausprobiert.

Die derzeit aus Stefan Niggemeier und Lukas Heinser bestehende Redaktion wird um den freien Journalisten Christian Jakubetz erweitert. Christoph Schultheis hatte am 31. März 2009 seinen Abschied vom Bildblog genommen. Der Name Bildblog.de soll erhalten bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 47,49€
  3. 4,26€
  4. (-70%) 4,50€

brb 07. Apr 2009

*lol* peinlicher Denkfehler ausgedehnt auf mehrere Seiten Blog-Eintrag. Ziemlich peinlich *gg

blablub 06. Apr 2009

Das Fundamunt einer Diskussion sind die Argumente, Thesen, Beweise und solche Sachen...

Merkbefreit 06. Apr 2009

Ich bin ja immer noch gespannt wie die Wahlen in den USA ausgehen.. bald bestimmt auch in...

taudorinon 06. Apr 2009

Bildblog ist also wichtig genug um auf Golem reihenweise Diskussionen zu füllen ob es...

taudorinon 06. Apr 2009

Tolle Beleidigung :(


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /