Abo
  • Services:

Neuausrichtung bei Bildblog.de

Watchblog nimmt künftig neben "Bild" auch andere Medien ins Visier

Das erfolgreiche deutsche Watchblog Bildblog.de verändert seine Ausrichtung: Künftig wollen seine Macher nicht nur Fehler und journalistische Entgleisungen bei der Bild-Zeitung bloßstellen, sondern auch die anderer Medien. Und das ohne Mitbegründer Christoph Schultheis.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Watchblog über die Bild-Zeitung hat es Bildblog.de, 2004 gegründet von den Journalisten Stefan Niggemeier und Christoph Schultheis, zu einem der erfolgreichsten deutschen Blogs gebracht. Jetzt verkündet das Angebot eine Neuausrichtung: Ab dem 6. April 2009 wollen die Macher nicht nur Fehler bei der Berichterstattung der Bild-Gruppe anprangern, sondern auch über die Qualität der journalistischen Arbeit anderer Medien berichten. Die Autoren von Bildblog.de schreiben zur Begründung, dass ihnen nicht etwa der Stoff ausgegangen sei - obwohl ihrer Auffassung nach "die Zahl der besonders krassen Lügengeschichten in 'Bild' seit einiger Zeit zurückgegangen" ist. Auch sei Bild.de "nicht mehr ganz das Schleichwerbeportal, das es einmal war".

Stellenmarkt
  1. VMT GmbH, Bruchsal
  2. Universität Passau, Passau

Allerdings sei die Arbeit vieler anderer Medien nach Meinung von Bildblog.de etwa im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Amoklauf von Winnenden "erbärmlich" gewesen. Es gebe viele Beispiele dafür, dass die Presse ihrer Verantwortung nicht nachkomme. Die Betreiber von Bildblog.de wollen dem nun Aufklärung entgegensetzen. Das erweiterte Konzept "für alle" hat Bildblog.de bereits im Dezember 2008 ausprobiert.

Die derzeit aus Stefan Niggemeier und Lukas Heinser bestehende Redaktion wird um den freien Journalisten Christian Jakubetz erweitert. Christoph Schultheis hatte am 31. März 2009 seinen Abschied vom Bildblog genommen. Der Name Bildblog.de soll erhalten bleiben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

brb 07. Apr 2009

*lol* peinlicher Denkfehler ausgedehnt auf mehrere Seiten Blog-Eintrag. Ziemlich peinlich *gg

blablub 06. Apr 2009

Das Fundamunt einer Diskussion sind die Argumente, Thesen, Beweise und solche Sachen...

Merkbefreit 06. Apr 2009

Ich bin ja immer noch gespannt wie die Wahlen in den USA ausgehen.. bald bestimmt auch in...

taudorinon 06. Apr 2009

Bildblog ist also wichtig genug um auf Golem reihenweise Diskussionen zu füllen ob es...

taudorinon 06. Apr 2009

Tolle Beleidigung :(


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /