Chiphersteller hoffen auf langsamere Abwärtsentwicklung

"Halbleiterindustrie in rasantester Veränderung ihrer Geschichte"

Der weltweite Absatz von Halbleitern war auch im Februar 2009 weiter rückläufig. Die Branchenorganisation Semiconductor Industry Association (SIA) gibt an, dass der Umsatz um 30,4 Prozent auf 14,3 Milliarden US-Dollar gefallen ist. Damit hat sich die Krise gegenüber dem Monat Januar jedoch nicht deutlich weiter vertieft.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Februar 2009 hat der weltweite Halbleitermarkt um 30,4 Prozent auf 14,3 Milliarden US-Dollar nachgegeben. Im Februar 2008 lag der Umsatz noch bei 20,3 Milliarden US-Dollar, so der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) am 4. März 2009. Gegenüber dem Januar 2009, wo ein Umsatz von 15,3 Milliarden US-Dollar verbucht wurde, schrumpfte der Markt um 7,6 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Bioinformatikerin / Bioinformatiker oder Biotechnologin / Biotechnologe - Mikrobiologie und ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. (Junior) Inhouse IT - Consultant (m/w/d)
    Nordwest Industrie Group GmbH, Bundesweit
Detailsuche

"Die Halbleiterindustrie befindet sich in der rasantesten Veränderung in der Geschichte der Branche", sagte SIA-Chef George Scalise. "Es wäre noch zu früh um zu sagen, dass der Abschwung bereits die Talsohle erreicht hat. Es gibt aber Anzeichen dafür, dass die Geschwindigkeit des Rückgangs sich gegenüber dem letzten Quartal des Jahres 2008 etwas verlangsamt hat." Die Branche habe schnell auf die Veränderung des Marktes reagiert, und die zwei weltgrößten Auftragshersteller hätten kürzlich eine leichte Steigerung beim Auslastungsgrad erkennen können. Dies spiele sich im Gegensatz zum Vorjahr aber auf niedrigerem Niveau ab, sagte Scalise.

"Die Nachfrage nach Halbleitern wird wahrscheinlich für die nächsten Quartale auch weiterhin deutlich unter dem Niveau von 2008 liegen", sagte er. Eine allmähliche Erholung setze dann ein, wenn sich die globale Wirtschaft erholt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stiffler 06. Apr 2009

... wo doch Qimonda nun zu ?? Wie lange wird Deutschland noch ein Hightechstandort...

No Patents 05. Apr 2009

Wer nichts produziert, kann auch nichts verkaufen: Lieferzeit bei Automotive...

ploxy-plox 05. Apr 2009

gerade die.... die quengeln doch schon seit jahren, dass ihnen das web das wasser...

irata 04. Apr 2009

Falsch! Netbooks taugen nur zum arbeiten, für aktuelle Spiele sind sie zu schwach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sennheiser TV Clear Set im Test
Eine teure Lösung für ein spezielles Problem

Mit den Hörstöpseln TV Clear Set von Sennheiser sollen Dialoge im TV besser zu verstehen sein. Das klappt sehr gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

Sennheiser TV Clear Set im Test: Eine teure Lösung für ein spezielles Problem
Artikel
  1. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  2. Elektroauto: VW ID.2 X soll 400 km weit fahren
    Elektroauto
    VW ID.2 X soll 400 km weit fahren

    Volkswagen will angeblich den ID.2 X als kompaktes E-SUV positionieren und mit einer respektablen Reichweite ausstatten.

  3. Erste Trucks für Pepsi: Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet
    Erste Trucks für Pepsi
    Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet

    Der Tesla Semi Truck wird fünf Jahre nach seiner Vorstellung nun gebaut. Die ersten Exemplare gehen an Pepsi.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • Need for Speed Unbound vorbestellbar • PS5 bestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /