Abo
  • Services:

OpenOffice.org 3.1 als Release Candidate

Fertige Version soll Mitte April 2009 erscheinen

Die freie Office-Suite OpenOffice.org 3.1 ist als Release Candidate verfügbar. Sie bringt vor allem kleinere neue Funktionen und allgemeine Verbesserungen. Die fertige Version soll bald erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Kantenglättung in OpenOffice.org
Kantenglättung in OpenOffice.org
OpenOffice.org 3.1 unterstützt Anti-Aliasing, was die Darstellung von Grafiken - und speziell von Diagrammen - verbessert. Die Kantenglättung wird in allen Teilen der Office-Suite verwendet. OpenOffice.org zeigt Grafiken jetzt auch an, während sie verschoben werden. Zuvor wurden nur die Außenlinien in der Größe der Grafik angezeigt. Die Änderung erleichtert es, Grafiken in Dokumenten zu positionieren.

 

Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Wer im Netzwerk mit mehreren an Dateien arbeitet, kann nun vom neuen Locking-Mechanismus profitieren. Er soll verhindern, dass Änderungen versehentlich von anderen überschrieben werden. OpenOffice.org nutzt eigenes Locking, um sicherzustellen, dass es unabhängig vom verwendeten Betriebssystem funktioniert. Schließlich steht die Office-Suite für verschiedene Betriebssysteme zur Verfügung.

Ebenso wie sich Texte unterstreichen lassen, können sie nun auch überstrichen werden. Dabei gibt es Optionen wie verschiedene Linienarten und -farben. Die Textverarbeitung Writer hinterlegt markierten Text jetzt mit einer zarteren Hintergrundfarbe, was angenehmer für das Auge sein soll. Die Arbeit mehrerer Nutzer an einem Dokument verbessern soll eine Änderung am Kommentarsystem: In der neuen Version lässt sich auf Kommentare antworten, was für eine bessere Übersicht sorgt. Die Entwickler haben die Integration der Grammatikprüfung verbessert. Das betrifft jedoch nur das verwendete Framework, die Grammatikprüfung selbst muss auch in der neuen Version als Erweiterung installiert werden.

In der Tabellenkalkulation Calc lassen sich Seiten einfach per Doppelklick umbenennen und in der Statusbar findet sich jetzt ein Zoomslider, der aus Writer bekannt ist. Calc hilft ferner dabei, Formeln korrekt einzugeben, indem das Programm per Tooltip die richtige Syntax anzeigt. Verbesserungen soll es zudem bei den Sortierfunktionen geben und Calc soll allgemein schneller reagieren.

Grafiken zeigt das Programm beim Verschieben an
Grafiken zeigt das Programm beim Verschieben an
Das Diagrammprogramm Chart lässt die Achsen flexibel positionieren und bietet Optionen, wie mit fehlenden Daten umgegangen werden soll. Das Präsentationsprogramm Impress ermöglicht es jetzt, die Schriftgröße schnell mit einem neuen Knopf in der Menüleiste stufenweise anzupassen. Das Datenbankprogramm Base bietet Syntaxhervorhebung für SQL. Hinzu kommt die bessere Unterstützung von Sprachen, die von rechts nach links geschrieben werden.

Der Release Candiate von OpenOffice.org 3.1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache unter de.openoffice.org zum Download bereit. Die fertige Version erscheint voraussichtlich am 15. April 2009.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 33,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 47,99€

Steve J. 16. Apr 2009

Yes, Bill has full right. The Ribbons totaly unuseable and absolutly Chesse and full...

AR 07. Apr 2009

Also ich habe mir Softmaker Office 2008 für Windows geholt, einerseits wegen des...

Fischer 06. Apr 2009

<°))))o>< Gut bekommst noch einen!

Lars234r4 06. Apr 2009

Hat es nen Grund, nur einen Begriff davon ins deutsche zu übersetzen?

Angst 06. Apr 2009

Gemach, junger Padawan! Wer schon mal mit dem aktuellen "MS Office 2007" gearbeitet hat...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /