Abo
  • Services:

Russland will Wettbewerbskontrolle gegen Microsoft

Behörden beginnen Untersuchung im PC-Betriebssystem-Sektor

Die Russische Föderation prüft eine strengere Kartellrechtskontrolle gegen den weltgrößten Softwarekonzern Microsoft. Das US-Unternehmen könnte auf einer Liste von Firmen landen, die wegen eines Marktanteils über 35 Prozent unter staatliche Aufsicht kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Regierung der Russischen Förderation prüft eine strengere Wettbewerbsaufsicht über den Softwarehersteller Microsoft. Das hat das US-Branchenmagazin CNet erfahren. "Die russischen Behörden haben eine Untersuchung im PC-Betriebssystem-Sektor begonnen", sagte ein Microsoft-Sprecher CNet. "Wir arbeiten uneingeschränkt mit den Behörden zusammen."

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Microsoft könnte auf eine Liste von Unternehmen gesetzt werden, die die Regierung unter strengere Wettbewerbsaufsicht stellt. Firmen, die in Russland einen Marktanteil über 35 Prozent erreichen, könnten bereits unter Aufsicht genommen werden, hieß es weiter. Über den aktuellen Anlass für die Regierungsüberprüfung sei bislang nichts bekannt, so CNet.

Microsoft hatte im September 2004 sein Pilotprogramm für ein Billig-Windows mit Russland um ein sechstes Land erweitert. Die Windows XP Starter Edition richtete sich an Nutzer, die bisher keinen Desktop-PC genutzt haben, war aber in den Funktionen relativ stark eingeschränkt. Die maximale Bildschirmauflösung war auf 800 x 600 Pixel festgelegt, LAN-Netzwerkfunktionen wurden nicht eingebaut. Zudem können nur maximal drei gleichzeitig laufende Applikationen mit jeweils maximal drei Fenstern genutzt werden.

Auch für Windows Vista gibt es eine "Starter Edition". Für Windows 7 existieren ähnliche Pläne.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

sysmb 05. Mai 2009

Naja, deine Aussage ist eigentlich eine Beleidigung an alle Leute die auf solchen...

irata 04. Apr 2009

Gute Idee, dann wird Microsoft in Russland bald nicht Geschichte sein. Ich benutze...

pipifax 03. Apr 2009

Ein Köfferchen hier, ein Köfferchen da... Ein Porsche für ihn, ein bisschen Schmuck für...

Sosos 03. Apr 2009

Weil der alte Chef genauso wir unsere Pappnasen alles Staatseigentum (hier Öl) für...

Lupenreiner... 03. Apr 2009

jetzt muss Microsoft nur ganz schnell den lupenreinen Demokraten Schröder als...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /