Abo
  • Services:

Skype attackiert T-Mobile wegen Blockade auf dem iPhone

Skype hält T-Mobiles Gründe für Skype-Verbot auf dem iPhone für vorgeschoben

Mit dem Erscheinen von Skype für das iPhone bleibt T-Mobile bei der abweisenden Haltung gegenüber Voice-over-IP-Lösungen. Sowohl per Mobilfunknetz als auch über die WLAN-Hotspots von T-Mobile dürfen iPhone-Besitzer Skype nicht verwenden. Nun hat sich Skype eingeschaltet, schockiert vom Vorgehen von T-Mobile.

Artikel veröffentlicht am ,

Skype bezweifelt in einem Blogeintrag die von T-Mobile angeführten technischen Gründe für die Blockierung von Skype auf dem iPhone. Nach Skypes Beobachtung gibt es "keine technische Begründung für diese willkürliche Sperrung von Skype". Bei einer Vielzahl anderer Netzbetreiber auf der Welt bereite die Skype-Nutzung auf dem iPhone keine Probleme.

Stellenmarkt
  1. TDM Systems GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Skype kritisiert an dem Vorgehen von T-Mobile, dass damit das Geschäftsmodell des Anbieters zerstört wird, weil der Netzbetreiber den dafür notwendigen Zugang ins Internet blockiert. Außerdem bemängelt Skype, dass T-Mobile damit direkt gegen die Wünsche der Kunden vorgehe. Seitdem Skype für das iPhone erschienen ist, wurde es bereits über eine Million Mal heruntergeladen. Derzeit zählt es zu den am häufigsten installierten Applikationen in Apples App Store.

T-Mobile hatte das Skype-Verbot damit begründet, dass die Skype-Nutzung generell die Übertragungsgeschwindigkeiten verlangsamen oder das Netz gar überlasten würde. Mit dem Verbot sollte die Netzleistung aufrechterhalten werden. Das gleiche Argument führt T-Mobile auch für die Nutzung über die WLAN-Hotspots des Betreibers an.

Skype bedauert, dass Regulierungsbehörden weder in Deutschland noch in der EU gegen diese "offensichtlich unfairen Praktiken" vorgehen und diese verbieten. Schließlich bezahle der Kunde T-Mobile dafür, dass dieser einen uneingeschränkten Zugang ins Internet biete. Skype fürchtet nun, dass auch andere Internetdienste wie Twitter oder Facebook von T-Mobile verboten werden und diese von Kunden nicht mehr auf Mobiltelefonen genutzt werden dürfen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. (u. a. Shadow of the Tomb Raider Croft Edition 39,99€)

DocM 06. Apr 2009

Endlich mal ein Punkt, bei dem die Early Adopter im Vorteil sind: In meinem Vertrag sind...

a59 04. Apr 2009

...oder: seit wann ist der g1 vertrag der gleiche wie der des iphones? denken...

Dave* 04. Apr 2009

von wegen angst...die wollen nur die kunden lieber abzocken mit 0,29 cent die minute...

Rodriguez 03. Apr 2009

Nein, AT&T.. Die verbieten es allerdings auch (noch). Falsch... T-Mobile sperrt in...

aaaaahja 03. Apr 2009

ich unterlasse mal die Zitiererei, nimmt ansonsten arg böse Dimensionen an. Also bitte...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /