Abo
  • Services:

Mozilla-Kalender Sunbird wird nicht weiterentwickelt

Sunbird 1.0 Beta 1 wird die vorerst letzte Version

Das Kalenderprogramm Mozilla Sunbird wird vorerst nicht weiterentwickelt - eine letzte Version ist noch geplant. Sollten sich keine neuen Entwickler finden, wird das Projekt voraussichtlich komplett eingestellt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sunbird 1.0 Beta 1 wird die vorerst letzte Version der Mozilla-Kalenderapplikation sein. Dies geht aus einer Diskussion auf der Mozilla-Mailingliste hervor. Es sollen keine weiteren Ressourcen in das Projekt gesteckt werden. Stattdessen wird die Thunderbird-Erweiterung Lightning weiterentwickelt. Mit ihr lässt sich die Kalenderfunktion direkt in den E-Mail-Client integrieren, anstatt ein extra Kalenderprogramm starten zu müssen.

Das Ende von Sunbird kommt nicht überraschend. Das Mozilla-Kalender-Projekt leidet schon seit einiger Zeit an einem Entwicklermangel, nachdem einige Vollzeitprogrammierer andere Aufgaben zugewiesen bekommen hatten. Neue Sunbird-Versionen wird es daher nur geben, wenn sich neue Entwickler finden sollten. Die verbleibenden Entwickler wollen nun sicherstellen, dass Lightning gut mit der kommenden Thunderbird-Version 3.0 zusammenarbeitet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Vierauge 09. Apr 2009

:_:

sgo 08. Apr 2009

Trotzdem startet zB Outlook auch einzelne Programme/Programmkomponenten. Man braucht...

micha6270 03. Apr 2009

"Mozilla nennt das ganze OpenSource-entwicklung, aber im Grunde weisen sie mittlerweile...

nerve 03. Apr 2009

So was in der Richtung: http://chandlerproject.org/

blablub 03. Apr 2009

Ich nochmal. Also in der offiziellen Roadmap steht's noch drin: https://wiki.mozilla.org...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /