Abo
  • Services:

RIM verzeichnet hohen Quartalsgewinn

Hälfte der Blackberry-Nutzer bereits Privatkunden

Der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat die Investoren mit ungewöhnlich starken Quartalszahlen überrascht. RIM erwartet auch im Frühjahr ein anhaltend gutes Geschäft. Privatkunden machen inzwischen die Hälfte der Blackberry-Nutzerschaft aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Quartal 2008/2009 erwirtschaftete RIM einen Umsatz von 3,46 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs von 84 Prozent gegenüber den 1,88 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum des Vorjahres. RIM berichtete einen Gewinn von 518,3 Millionen US-Dollar (90 Cent pro Aktie) und schlug damit die Analystenprognosen. Im Vorjahreszeitraum lag der Gewinn bei 412,5 Millionen US-Dollar (72 Cent pro Aktie).

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

RIMs Co-Chef Jim Balsillie erklärte, dass die großen Feiertagswerbekampagnen der Mobilfunkbetreiber im Frühjahr weitergingen, was das Geschäft weiter anfeuern werde. "Es ist immer noch schwierig, und es gibt viele Turbulenzen, aber wir halten gut den Kurs", so Balsillie zur wirtschaftlichen Lage. Die Rohstoff- und Materialpreise seien gefallen, und die Verschiebung hin zu margenstarken Produkten würde die Profitabilität des kanadischen Unternehmens in diesem Jahr sogar erhöhen. "Ein Haufen neuer Geräte" sei für 2009 in Vorbereitung. Durch die Verwendung von Standardkomponenten könnten weitere Einsparungen erzielt werden, sagte Balsillie. RIM stellte das Touchscreen-Modell Storm und das Klappgerät Pearl Flip im letzten Jahr vor.

RIM konnte in dem Quartal 3,9 Millionen neue Blackberry-Abonnenten gewinnen, womit die Zahl der Blackberry-Nutzer auf rund 25 Millionen zum Ende des Berichtszeitraums stieg. Im laufenden Quartal werden zwischen 3,7 und 3,9 Millionen neue Blackberry-Nutzer erwartet.

Im laufenden ersten Quartal 2009/2010 werde der Gewinn bei 88 Cent bis 97 Cent pro Aktie liegen. Die Analysten hatten nur mit 82 Cent gerechnet. Der Umsatz werde auf bis zu 3,5 Milliarden US-Dollar steigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

Haha 03. Apr 2009

Kein Wunder, alle Kinder kriegen die Blackberrys ihrer Business-Daddys. Dadurch entsteht...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /