Abo
  • Services:
Anzeige

Lessig ruft zum Kampf gegen die Schutzfristverlängerung auf

Appell an die Verantwortung der Europäer

Lawrence Lessig, Erfinder der Creative Commons, hat die Europäer dazu aufgerufen, die Verlängerung der Schutzfristen für Musikstücke zu verhindern.

Die Europäer dürften auf keinen Fall zulassen, dass die Schutzfristen für Musikstücke verlängert werden, so Lawrence Lessig bei der re:publica in Berlin. Ob die Schutzfristen von derzeit 50 auf 70 oder gar 95 Jahre angehoben werden sollen, darüber wird derzeit in Europa heftig gestritten.

Anzeige

Dass überhaupt darüber gestritten werde, könne nur mit "Korruption zum Wohle einiger weniger Künstler und der Kulturindustrie" erklärt werden, sagte Lessig. Schließlich richte sich der Schutz nur in die Vergangenheit. Von einer Verlängerung würden nur einige wenige profitieren. "Zum Wohle der Öffentlichkeit ist das definiv nicht."

Lawrence Lessig auf der re:publica'09
Lawrence Lessig auf der re:publica'09

Viele Kulturgüter des 20. Jahrhunderts, so Lessig, vor allem Filme und Musikaufnahmen, würden so einfach verschwinden. Denn sie ließen sich nirgendwo archivieren, geschweige denn restaurieren, solange die Rechte darauf nicht abgelaufen seien. Sollten die Schutzfristen auf 95 Jahre verlängert werden, würden diese Aufnahmen innerhalb dieses Zeitraums einfach "physisch zerfallen".

Das einzige, was bei einer Verlängerung der Schutzfrist herauskommt ist, "dass die Generation unserer Kinder wegen Filesharings kriminalisiert wird", so Lessig.


eye home zur Startseite
surfenohneende 04. Apr 2009

Die Schutzfreistenverlängerung brindt dem Urheber (z.B. Musiker) NICHTS, nur die Content...

surfenohneende 04. Apr 2009

Weil: Das Rad (und der Kreis) bilded quasi den Grundstein für nahezu alle Mechanischen...

Captain 03. Apr 2009

wohl weniger, ich halte 20-25 Jahre für angemessen...

Toreon 03. Apr 2009

Ich glaube es handelt sich nur um Schriftsätze.

Toreon 03. Apr 2009

MiroClose schrieb: Nein. Dann ist das nicht der richtige Weg, weil Urheber ihre Rechte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66€
  2. (u. a. Honor 8 für 279€)
  3. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    FreierLukas | 00:37

  2. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel

    Juge | 00:18

  3. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 00:17

  4. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    henryanki | 00:07

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Ach | 00:06


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel