Abo
  • Services:

DocumentsToGo: Office-Paket für Android ist fertig

Word- und Excel-Dokumente lassen sich damit bearbeiten

Für die beiden Android-Smartphones G1 von T-Mobile und Magic von Vodafone hat DataViz die mobile Office-Software DocumentsToGo veröffentlicht. Damit lassen sich Word- und Excel-Dokumente direkt auf dem Gerät ansehen und bearbeiten. Dabei wird auch das Dateiformat von Office 2007 unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 1.0 von DocumentsToGo für die Android-Plattform versteht derzeit nur Word- und Excel-Dateien, PowerPoint-Dokumente lassen sich damit nicht nutzen. Beim Öffnen der Dateien werden diese konvertiert, aber DataViz verspricht, dass dabei alle Dateiinformationen erhalten bleiben. Die Software versteht die gängigen Dateiformate von Microsofts Office-Produkt. Dateien im Format OpenDocument (ODF) kann die Software nicht verarbeiten.

DocumentsToGo 1.0 für die Android-Plattform ist derzeit zum Preis von 19,99 US-Dollar über den Android Market zu haben. Zu einem späteren nicht genannten Zeitpunkt wird die Software dann 29,99 US-Dollar kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

MFK 03. Apr 2009

scheint auf deutschem G1 nicht zu laufen.

Holbunda 02. Apr 2009

Versteht alle Formate solange sie mit .doc oder .xls beginnen. DataWitz hat aber wohl...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /