HDMI Detective Plus - Speicher gegen das EDID-Vergessen

Speicher für Auflösungsinformationen von HDTV-Fernsehern und Projektoren

Der HDMI Detective Plus von Gefen speichert die Extended Display Identification Data (EDID) von hochauflösenden HDTV-Fernsehern, Displays und Projektoren. Damit sollen Probleme mit durch Umstecken oder Umschalten verloren gegangenen Auflösungsinformationen vermieden werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

EDID-Einstellungen an Computern oder HDTV-Videoquellen können verloren gehen, wenn Displays umgeschaltet oder abgesteckt und später wieder verbunden werden. Computer oder HD-Videoquellen können das Bild dann nicht mehr wie gewünscht darstellen.

Gefen HDMI Detective Plus
Gefen HDMI Detective Plus
Stellenmarkt
  1. Softwareprogrammierer / Inbetriebnehmer (m/w/d) für Roboter- und Automatisierungstechnik
    ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  2. Datacenter Engineer - Linux (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
Detailsuche

An dieser Stelle können Adapter wie der HDMI Detective Plus von Gefen helfen, der zwischen Quelle und Display oder Projektor gesteckt wird. Das Gerät stellt die EDID-Information bei Verlust aus seinem 256-Byte-Speicher erneut zur Verfügung. Zusätzlich zur Speicherfunktion bietet der HDMI Detective Plus vier voreingestellte EDIDs, die den gängigen Standards von Heimkino-Konfigurationen entsprechen und sich durch Dip-Switches auswählen lassen.

Eine 5-Volt-Stromversorgung wird nur während der Programmierung der EDID-Einstellungen am HDMI Detective Plus benötigt, die Leistungsaufnahme beträgt dabei 5 Watt. Danach braucht das 6,858 x 3,81 x 5,08 cm messende und 0,45 kg wiegende Gerät keine eigene Stromversorgung.

Der HDMI Detective Plus ist seit März 2009 für rund 150 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Überwachung: Polizisten vermarkten im Auftrag von Ring Kameras
    Überwachung
    Polizisten vermarkten im Auftrag von Ring Kameras

    Mindestens 100 US-Polizsten sollen Ring-Produkte erhalten und diese anderen empfohlen haben. Die Polizeibehörde sieht darin kein Problem.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

PanicMan 02. Apr 2009

Im Netz gibt es ein Freies Tool, was nichts anderes macht, wie den HDMI-Ausgang zu...

timmey 02. Apr 2009

das ganze hat jedoch nichts mit dem tv oder irgend einen signal zu tun. im normalfall...

mhhh 02. Apr 2009

es gibt genauso gut workarounds für 350 euro, zum beispiel ein hdmi zu dvi+sound splitter...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MM • Alternate (u. a. Digitus Single-Monitorhalter 14,99€) [Werbung]
    •  /