Abo
  • Services:
Anzeige

GTX-275 und Radeon 4890: Konkurrenz mit allen Mitteln (Upd)

Das mag daran liegen, dass Nvidia nach offizieller Lesart "das Design für die Kartenhersteller freigegeben hat". Das heißt, dass die GTX-275-Karten je nach Aufwand des Anbieters anders als das Referenzdesign aussehen können. MSI beispielsweise hat schon eine Version mit zwei Lüftern angekündigt. Durch diese Freigabe hat Nvidia auch bestätigt, was seit Jahren in der Grafikbranche gemunkelt wird: Die Chiphersteller schreiben den Kartenanbietern genau vor, mit welcher GPU diese Karten mit eigenen Designs entwickeln dürfen. Das soll das Preisgefüge und die Abstufungen durch Taktfrequenzen nicht durcheinanderbringen.

Anzeige

MSIs GTX-275 mit zwei Lüftern
MSIs GTX-275 mit zwei Lüftern
Einen Liefertermin für seine Karte nennt MSI noch nicht, Nvidia sprach bei der Vorstellung der GTX-275 auch nur von einem namentlich nicht genannten Hersteller, der die Karte am 2. April 2009 vorrätig halten soll. Dazu passt auch, dass vor Nvidias offiziellen Äußerungen erst der 6. und dann der 14. April 2009 als Termin für den Marktstart der Karte gehandelt wurden.

Etwas klarer ist die Situation bei der Radeon HD 4890. AMD zufolge soll die Karte mit 1 GByte GDDR5-Speicher ab sofort in großen Stückzahlen verfügbar sein. Auch sie basiert auf dem Design der 4870, dessen GPU namens RV770 hat AMD jedoch als RV790 etwas umgemodelt.

Daten der 4890
Daten der 4890
Zwar ist der Grafikprozessor weiterhin in 55 Nanometern Strukturbreite gefertigt und bringt keine neuen Funktionen mit. Durch kleine Änderungen auf dem Die wie präziserer Timings durch zusätzliche Kondensatoren will AMD aber die Energieeffizienz erhöht haben, so dass die GPU nun mit deutlich höheren Taktfrequenzen arbeitet. GPU und die 800 Shadereinheiten arbeiten mit 850 statt bisher 750 MHz, der Takt des Speichers beträgt nun 975 statt 900 MHz.

AMDs Änderungen am RV790
AMDs Änderungen am RV790
Da schon länger Radeon-HD-4870-Karten mit 1 GByte Speicher verfügbar sind, handelt es sich bei der 4890 also lediglich um eine Version der gleichen Karte mit höheren Taktfrequenzen. Auch das Design von Platine und Kühler blieb gleich. Die Überarbeitungen des Dies führen jedoch zu einer deutlich geringeren Leistungsaufnahme im Idle-Modus: 60 Watt statt bisher 90 Watt sollen es sein.

Die ersten Radeon-HD-4870-Karten takteten sich ohne 3D-Anwendung nur auf 500 MHz herunter, was zu einer sehr hohen Leistungsaufnahme führte. Das will AMD nun behoben haben, erklärte das Unternehmen gegenüber Golem.de. Bei der Wahl der Taktfrequenzen haben die Kartenhersteller aber immer noch Freiheiten, eine bei Vorstellung der 4890 gezeigte Karte kam immerhin auf nur 200 MHz GPU-Takt.

Gleiches Design: Oben 4890, unten 4870
Gleiches Design: Oben 4890, unten 4870
Unter Last nimmt die 4890 aber immer noch sehr viel Leistung auf: 190 Watt statt 160 Watt bei der 4870 sollen es sein. Diese Zahlen sind jedoch in der letzten Zeit durch detaillierte Tests der Leistungsaufnahme mit synthetischen Benchmarks ins Gerede gekommen. Die Karten beider Hersteller kommen dabei weit über die bisher als Maximum angegebene "Board Power". Mit Spielen lassen sich solche Werte aber nicht erreichen, so dass man die Angaben der Hersteller nun eher wie die TDP bei CPUs betrachten sollte.

Bei allen Unklarheiten um technische Eigenschaften und Verfügbarkeiten verbessern beide Karten dennoch für den Anwender das Preis-Leistungs-Verhältnis im Grafikmarkt, denn ihre Daten liegen eng bei den bisherigen Spitzenprodukten mit einer GPU und übertreffen diese zum Teil. Preissenkungen bei den bisher schon sehr attraktiven Karten unter 200 Euro sind damit abzusehen, und auch diese Geräte eignen sich schon für fast alle Spiele. Aber auch für die höchsten Auflösungen mit maximalen Detaileinstellungen muss man nun keine 300 Euro mehr ausgeben.

Nachtrag vom 2. April 2009, 12:00 Uhr:
4890 von Gigabyte
4890 von Gigabyte
Am Vormittag des 2. April traf in der Redaktion dann doch noch eine von Gigabyte vertriebene 4890 ein, die AMD zum Test schickte. Zusammen mit einem Betatreiber, der auf dem Catalyst 9.3 basiert, erzielte die Karte im 3DMark Vantage (Performance) 11.103 Punkte. Unter Windows Vista-32 setzten wir für die Nvidia-Karte den aktuellen WHQL-Treiber 182.08 ein. Mit dem Eis-Level des Benchmarkklassikers Crysis in der Detailstufe "Very High" kam die 4890 bei 1.920 x 1.200 Pixeln auf 22,3 Bilder pro Sekunde.

Zum Vergleich: Auf demselben System, unserer Testplattform für Grafikkarten mit Intels Core i7 965, erreicht eine Geforce GTX-280 bei 3DMark Vantage 12.188 Punkte. Im selben Crysis-Test schafft die Nvidia-Karte 21,1 Bilder pro Sekunde.

4890 im Idle-Modus mit 240 MHz
4890 im Idle-Modus mit 240 MHz
Das Versprechen der geringeren Leistungsaufnahme auf dem Windows-Desktop konnte AMD einlösen. Die 4890 taktet sich laut den Angaben des Treibers auf 240 MHz herunter, das Gesamtsystem benötigt dann aber immer noch 155 Watt. Unter Last mit 3DMark Vantage im Test "New Calico" (Extreme-Profil mit 16x AF, 8x AA) hat die 4890 eine Leistungsaufnahme von 252 Watt.

Die ältere GTX-280 geht aber mit dem Strom im 2D-Modus immer noch genügsamer um. 134 Watt sind es im Idle-Modus, aber 294 Watt unter hoher Last. Muss der 65-Nanometer-Chip also viel rechnen, hat er eine deutlich höhere Leistungsaufnahme als die 55-Nanometer-GPU der 4890.

 GTX-275 und Radeon 4890: Konkurrenz mit allen Mitteln (Upd)

eye home zur Startseite
ThadMiller 06. Apr 2009

Und schaffst es nicht auf den PC Spiele zu installieren? Spricht nicht für dich.

ThadMiller 03. Apr 2009

Ich dachte c

Brotaufstrich 02. Apr 2009

Vieleicht ist er gebildeter, und verfügt über einen grösseren Sprachsatz?

ThadMiller 02. Apr 2009

schon klar :)

Grübler 02. Apr 2009

seit wann soll denn die GTX275 wieder in 65nm Strukturbreite gefertigt worden sein? GPU-Z...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Sorgen... dass Vorteile ... durch Geld ...

    Micha12345 | 22:44

  2. Re: kaum hat man sich

    M_Q | 22:44

  3. Re: Preis

    ArcherV | 22:40

  4. "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Poison Nuke | 22:38

  5. Re: Was ist denn 1&1?

    Dingens | 22:37


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel