Abo
  • Services:
Anzeige

Computerspieler: Ein Drittel Frauen, ein Viertel 30 plus

Neue Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK zum Spielemarkt

Typische Computerspieler sind immer männlich und deutlich unter 20? Stimmt so nicht - hat das Marktforschungsunternehmen GfK auf dem Branchentreff Munich Gaming gesagt. Neue Marktzahlen zeigen außerdem, wie stark die Bedeutung der Games steigt.

Rund 31 Prozent der Personen, die gerne in irgendeiner Form der digitalen Unterhaltung frönen, sind Frauen - sagte Christoph Zeh, Research Manager beim Marktforschungsunternehmen GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) auf der Munich Gaming 2009. Damit ist der Anteil weiblicher Spieler seit 2004 kräftig gestiegen, denn damals lag er noch bei gerade mal 18 Prozent. Auch sonst hat sich in den letzten fünf Jahren viel getan im Markt für Computerspiele: Der Umsatz mit ihnen ist laut GfK um 54 Prozent gestiegen. Ebenfalls zugenommen hat der Umsatz mit Büchern - um 8 Prozent. Die anderen großen Mediengattungen gingen allesamt zurück: Kauf- und Leihvideos um minus 10 Prozent, das Kino verbuchte einen Rückgang um 11 Prozent und der Umsatz mit Musik ging um 15 Prozent zurück.

Anzeige

Christoph Zeh, Research Manager GfK
Christoph Zeh, Research Manager GfK

Der Anteil dessen, was der typische Deutsche von seinen gesamten Ausgaben für Medien in Spiele steckt, hat sich in den letzten zehn Jahren von 9 auf 16 Prozent erhöht. Besonders stark ist der Zuwachs bei den Zehn- bis 19-Jährigen: Von 4 auf 44 Prozent sind die Investitionen in Spiele gestiegen. Dann wird es über die Altersgruppen hinweg immer weniger - aber selbst bei den Bürgern, die älter als 50 Jahre sind, haben sich die Ausgaben von durchschnittlich 1 auf 4 Prozent erhöht.

Auffällig ist auch, dass insbesondere die PC-Spiele an Marktbedeutung verlieren. Mit ihnen wurden 2004 noch rund 47 Prozent der gesamten Umsatzerlöse im Markt erzielt - 2008 waren es 28 Prozent. Stark gestiegen ist vor allem der Anteil der Handheldsysteme, der sich von 8 auf 24 Prozent erhöht hat. Besonders beliebt sind Nintendo DS und Playstation Portable bei der Zielgruppe der Kinder bis neun Jahre: 65 Prozent von ihnen haben Zugriff auf ein solches Gerät.

Leicht gestiegen ist der Anteil älterer Spieler: Von allen Spielern haben 2008 rund 23 Prozent die 30er-Marke überschritten - im Jahr 2004 lag er noch bei 19 Prozent. Der anteilige Zuwachs ging vor allem auf Kosten der Zielgruppe zwischen zehn und 15 Jahren, der von 39 auf 34 Prozent gesunken ist - trotzdem bleiben Spieler dieses Alters am wichtigsten für die Branche. Der Anteil der anderen Altersgruppen hat sich nur marginal verändert.

Wichtig im Hinblick auf das Thema Jugendschutz: Bis zum Alter von 15 Jahren sind Sport- und Kinderspiele sowie Simulationen (damit sind auch Titel wie Die Sims gemeint) am beliebtesten. Erst die 16- bis 19-Jährigen bevorzugen Actiontitel - dann ist dieses Genre aber mit einem Umsatzanteil von 29 Prozent das deutlich beliebteste.


eye home zur Startseite
RaiseLee 05. Apr 2009

Du bist keine Frau :D

Gammelfleischparty 03. Apr 2009

rischtisch.

ThadMiller 02. Apr 2009

Marktanteil =! Werbung

ThadMiller 02. Apr 2009

Ausserdem laufen Frauen nicht amok... ... sie bleiben da! :)

oni 02. Apr 2009

Bist du ein "Square", der immer nur Dinge macht, die irgendein produktives Ergebnis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. netzeffekt GmbH, München
  2. NOWIS GmbH, Oldenburg
  3. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Müll aus Deutschland

    NameSuxx | 03:57

  2. Re: Die mächstigesten AddOns für Sicherheit sind...

    Proctrap | 03:09

  3. Good Work

    IsabellEllie | 02:42

  4. Re: Sie lernen es nicht

    tribal-sunrise | 02:35

  5. Re: "Versemmelt"

    razer | 02:24


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel