Abo
  • Services:
Anzeige

Staatliche Spieleförderung: Nur brave Ware?

Bayern hat trotz der pauschalen Proteste einiger Politiker just Ende März 2009 ein neues Förderprogramm beschlossen: 470.000 Euro investiert der Freistaat in neue Projekte, im Jahr 2010 sind bereits 477.000 Euro in den Haushalt eingeplant.

Bei den meisten Förderprogrammen geht es inzwischen nicht mehr um die Bereitstellung von Geldern für die Grundlagenforschung oder für Netzwerkevents, sondern um ganz konkrete Spiele. Das heißt dann "Prototypenförderung" - also die Finanzierung von Prototypen, in denen auf rudimentärer Basis die wichtigsten grundlegenden Spielmechanismen und Grafiken einem möglichen Publisher oder sonstigen Investor aus der freien Wirtschaft präsentiert werden können.

Anzeige

Auf einen weiteren Aspekt der staatlichen Förderung ging Dorothee Bär, Bundestagsabgeordnete für die CSU und Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, ein. Sie sprach über das Problem, dass es in Deutschland zu wenig gut ausgebildete Entwickler gebe - was unter anderem daran liege, dass etwa der Informatikunterricht in Schulen noch nicht gut genug sei. Die Politik bemühe sich zwar um eine Verbesserung der Lage, das dauere aber.

Hendrik Lesser, Chef des auf die Entwicklung neuer Spiele spezialisierten Münchner Unternehmens Remote Control Productions und somit ein Mann der Wirtschaft, freute sich über die zunehmende Förderung. Die Konzentration auf pädagogisch wertvolle Spiele findet er aber nicht gut - analog zu internationalen Spielfilmen wie Das Boot oder Der Untergang möchte er auch in deutschen Spielen Stoffe mit Anspruch für Erwachsene umsetzen - auch im Hinblick auf das, was der internationale Markt will.

 Staatliche Spieleförderung: Nur brave Ware?

eye home zur Startseite
zomg 02. Apr 2009

seh ich nicht so, gerade technisch hat crysis enttäuscht, das man auch extrem...

dEEkAy 02. Apr 2009

Ich habe sehr wohl Humor, nur find ichs etwas traurig udn auch heuchlerisch Beschwert...

Picco 02. Apr 2009

Wo du es sagst...! Bin wohl doch inzwischen älter als ich oft meine. Also meine inwischen...

dEEkAy 02. Apr 2009

wenn ich Heute heimkomme lass ich erstmal nen paar Leute in ihre Einzelteile zerplatzen...

Neko-chan 02. Apr 2009

Hab ich nie gespielt, aber ich kann dafür Lichtschwerter und Laserwaffen sowie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. ZELTWANGER Automation GmbH, Dußlingen
  4. bib International College, Paderborn, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  2. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  3. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  4. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  5. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  6. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  7. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  8. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  9. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  10. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    ArcherV | 16:32

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 16:31

  3. VW Vorzüge 172¤

    MAGA | 16:30

  4. Re: Wenn Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates...

    NachDenker | 16:30

  5. Re: Lool

    Cypher | 16:29


  1. 16:06

  2. 15:51

  3. 14:14

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:23

  7. 11:59

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel