Abo
  • Services:
Anzeige

SSDs von Imation mit Umrüstkit für Notebooks

Bundle aus SSD, USB-Adapter und Imaging-Programm

Den Umstieg von einer Festplatte auf eine SSD will Imation mit einem Bundle besonders einfach machen. Die SSDs werden mit allem Zubehör geliefert, um die Daten der bisher verbauten Festplatte auf die SSD zu kopieren und diese danach ohne Neuinstallation zu verwenden.

Die neue Serie "M-Class" der 2,5-Zoll-SSDs von Imation soll nach Angaben des Herstellers 150 MByte/s beim Lesen und 90 MByte/s beim Schreiben erreichen. Damit ist sie deutlich langsamer als Intels Mainstream-SSDs, die auch Kingston als M-Serie anbietet. Der Buchstabe steht bei Imation aber für die Bauform der Speicher als MLC-Flash.

Anzeige

M-Class in 2,5 Zoll
M-Class in 2,5 Zoll
Drei Versionen mit 32, 64 und 128 GByte der M-Class gibt es bisher, sie kosten rund 115, 200 und 340 Euro. Für das Upgradekit macht Imation noch keine konkrete Angabe und spricht nur von einem "geringfügigen Aufpreis". Es ist nur für die Versionen mit 64 und 128 GByte erhältlich. Erste Versandhändler, welche die Bundles bereits listen, geben für das Kit einen Zuschlag von rund 15 Euro an.

Das Upgrade-Kit
Das Upgrade-Kit
In diesem Kit ist ein Adapter für USB nach SATA enthalten, mit dem die SSD an ein Notebook angeschlossen werden kann. Der Rechner wird dann von einer CD mit dem ebenfalls mitgelieferten Programm Acronis True Image HD gestartet. Die Imaging-Software kann den Inhalt der internen Festplatte bootfertig auf die SSD übertragen, die nach dem Vorgang nur noch eingebaut werden muss.

Die Laufwerke der M-Class sind auch im Format von 3,5 Zoll als Erweiterung von Desktop-PCs erhältlich. Dabei hat Imation nicht nur Montagebleche beigelegt, sondern das Gehäuse des Laufwerks vergrößert. Die Preise für diese Geräte entsprechen den 2,5-Zoll-Versionen.

S-Class in 3,5 Zoll
S-Class in 3,5 Zoll
Ebenfalls in beiden Größen erhältlich sind auch die Laufwerke der "S-Class" von Imation, die aus dem teurer zu produzierenden SLC-Flash gebaut sind. Diese S-Klasse erreicht laut Datenblatt 130 MByte/s beim Lesen, aber auch 120 MByte/s beim Schreiben. Diese Werte gelten stets für sequenzielle Zugriffe, vor allem beim verteilten Schreiben ist die S-Class mit 51.000 IOPS aber deutlich schneller als die M-Class mit 9.500 IOPS.

Für die S-Class macht Imation bisher nur Preisangaben für die Modelle mit 32 und 128 GByte, sie kosten 459 und 1.549 Euro. Es soll auch noch ein 64-GByte-Laufwerk geben, für das aber noch kein Preis bekannt ist. Auch die S-Class ist optional mit dem Upgradekit erhältlich.

Imation zufolge sind alle SSDs sofort erhältlich, sie dürften aber bisher erst bei den Händlern im Zulauf sein. Als vorrätig sind sie in Preissuchmaschinen noch nicht verzeichnet.


eye home zur Startseite
Drokz 02. Apr 2009

hier wird dem ahnungslosen wieder "neues" verkauft -.- m-class= billige jm602b ware, nix...

zomg 02. Apr 2009

vermutlich weil ff so programeirt ist und nciht nur ff logt direkt auf der platte mit

TeaTimer 02. Apr 2009

wenn dann richtig und SLC nehmen!

robinx 02. Apr 2009

Sind nicht 3 änderungen am system erlaubt? Vorallem sind bei vielen notebooks doch sowiso...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Dachau
  2. Brabender Technologie GmbH & Co. KG, Duisburg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  2. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  3. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  4. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  5. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  6. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  7. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  8. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  9. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  10. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Leistungsstarke arm hardware?

    DY | 10:32

  2. Re: Subnautica

    Sharra | 10:31

  3. Re: Aktueller denn je

    tromboner | 10:31

  4. Re: Plausibilitätscheck

    _Winux_ | 10:29

  5. Re: Danke für die Offenlegung

    budweiser | 10:28


  1. 10:33

  2. 10:16

  3. 09:40

  4. 09:08

  5. 09:06

  6. 08:33

  7. 08:01

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel