Abo
  • IT-Karriere:

Congstar verändert Tarifstruktur für Mobilfunk (Update)

Im Postpaid-Bereich nur noch drei Tarifoptionen

Congstar überarbeitet zum heutigen 1. April 2009 die Tarifstruktur für Laufzeitverträge für Mobilfunk. Künftig gibt es noch drei verschiedene Tarife, die nicht wie bisher mit Hilfe von Optionsangeboten angepasst werden können. Beim Grundtarif fallen keine Grundgebühren an und der Nutzer telefoniert deutschlandweit für 9 Cent pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,

Den 9-Cent-Tarif von Congstar gibt es wahlweise mit monatlicher Laufzeit oder einem Zweijahresvertrag. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren beträgt die Einrichtungsgebühr 9,99 Euro und erhöht sich auf 25 Euro, wenn sich der Kunde für eine monatliche Laufzeit entscheidet. Unabhängig davon kostet die Telefonminute in alle deutschen Netze einheitlich 9 Cent, dabei wird jede angefangene Minute voll abgerechnet. Auch der SMS-Versand kostet in diesem Tarif 9 Cent pro Nachricht. Die Mailbox-Abfrage ist bei allen Postpaid-Tarifen kostenlos möglich und einheitlich kostet der MMS-Versand 39 Cent pro Nachricht.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Für monatlich 9,99 Euro gibt es die Kombi Flat von Congstar. In diesem Tarif sind bereits alle Telefonate ins deutsche Festnetz sowie zu anderen Congstar-Kunden enthalten. Anrufe in andere Mobilfunktnetze kosten vergleichsweise teure 19 Cent pro Minute, auch hier wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet. Diese 19 Cent fallen auch für den SMS-Versand an. Bei Abschluss eines Zweijahresvetrages entfällt die Einrichtungsgebühr von 25 Euro, die bei monatlicher Laufzeit bezahlt werden muss.

Die Congstar Full Flat gibt es diesen Monat zum Einführungspreis von monatlich 59,99 Euro. Darin sind alle Anrufe in die deutschen Mobilfunknetze sowie das deutsche Festnetz enthalten. Für den SMS-Versand werden 19 Cent pro Nachricht berechnet. Ab dem 1. Mai 2009 steigt der monatliche Grundpreis für die Full Flat auf 69,99 Euro. Auch hierbei entfällt die Einrichtungsgebühr in Höhe von 25 Euro, wenn sich der Kunde für einen Zweijahresvertrag entscheidet.

Die mobile Datennutzung wird nach Dauer berechnet und kostet pro Minute 9 Cent. Die Menge der übertragenen Daten spielt dabei keine Rolle.

Nachtrag vom 15. April 2009:

Für Neukunden hat Congstar das Aktionsangebot bis Ende Juni 2009 verlängert. Bis dahin gibt es die Congstar Full Flat zum Monatspreis von 59,99 Euro und die verringerte Monatsgebühr gilt neuerdings über den gesamten Vertragszeitraum. Ansonsten müssen Neukunden ab dem 1. Juli 2009 dann 69,99 Euro pro Monat dafür bezahlen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 5,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 15,99€
  4. 54,49€

Chastity Marks 09. Apr 2009

Aber vergünstigungen werden doch an den Kunden weiter gegeben und bei Erhöhungen bleiben...

Alexander2345678 01. Apr 2009

Österreicher zahlen mehr für den Internetanschluss zu Hause, Deutsche mehr für mobiles...

bers0r 01. Apr 2009

und was heisst das jetzt für bestandskunden? ich hab bisher die sms flats nur genutzt...

auch0815gast 01. Apr 2009

ok OO .....*määääh*

auch0815gast 01. Apr 2009

keine sms flatrate aber alternativ würde ich auch dieses angebot anschauen http://www...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /