Abo
  • Services:

RIM eröffnet App Store für Blackberry-Geräte

Skype für Blackberry-Smartphones angekündigt

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat einen Onlineshop eröffnet, über den Nutzer Applikationen für Blackberry-Smartphones direkt vom Gerät beziehen können. Das Angebot soll bald auch deutschen Nutzern zur Verfügung stehen. Skype hat derweil bekanntgegeben, dass seine VoIP-Software in Kürze auch für Blackberry-Geräte bereitstehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Apple und Google hat jetzt auch der Blackberry-Hersteller einen Onlineshop für Software eröffnet, über den sich Applikationen direkt vom Gerät installieren lassen. Über die Blackberry App World können Nutzer Applikationen für Blackberry-Geräte erwerben. Entsprechende Pläne hatte RIM im vergangenen Jahr angekündigt. Ähnliche Pläne verfolgt auch Microsoft mit dem Windows Marketplace for Mobile.

Stellenmarkt
  1. STÖBER Antriebstechnik GmbH + Co. KG, Pforzheim
  2. University of Stuttgart, Stuttgart

Die in der Blackberry App World zur Verfügung stehenden Anwendungen stammen aus verschiedenen Kategorien, darunter Nachrichten- und Wetterangebote, Musik- und Videodienste, Spiele, Landkarten, soziale Netze oder E-Books. Zu den Anbietern zählen unter anderem die Nachrichtenagentur Bloomberg, das Hotel-Reservierungssystem HRS, der Reiseverlag Lonely Planet, das Internetradio Pandora oder die Musikdatenbank Shazam. Auch unabhängige Entwickler können ihre Programme darüber anbieten. Zudem verfügt die Blackberry App World über Communityfunktionen, über die Nutzer beispielsweise die Möglichkeit haben, Applikationen zu bewerten oder sie anderen zu empfehlen.

Wie in Apples App Store gibt es auch in der Blackberry App World kostenlose und kostenpflichtige Anwendungen. Allerdings bietet RIM den Entwicklern bessere Konditionen als Apple und auch Microsoft: Entwickler bekommen 80 Prozent des Verkaufspreises. Apple gibt 10 Prozent weniger ab, die gleiche Quote plant Microsoft. Die Anwendungen sind ab Preisen von 2,99 US-Dollar oder 2,75 Euro erhältlich.

Um den Shop nutzen zu können, müssen die Nutzer eine kostenlose Software auf ihrem Blackberry installieren. Das Gerät muss über die Firmware ab Version 4.2 sowie einen Trackball oder einen Touchscreen verfügen. Der Nutzer braucht zudem ein Paypal-Konto, denn darüber wird die Abrechnung abgewickelt.

Das Angebot steht ab sofort Nutzern in Großbritannien, Kanada und den USA zur Verfügung. Auf Anfrage von Golem.de teilte RIM mit, dass ein deutsches Angebot noch im laufenden Quartal starten soll. Das bedeutet aber auch, dass es noch bis Ende Juni 2009 dauern kann, bis der Dienst hierzulande verfügbar ist.

Zudem hat Skype auf der US-Mobilfunkfachmesse CTIA Wireless in Las Vegas angekündigt, seine VoIP-Software auch für den Blackberry zur Verfügung zu stellen. Dabei wird es sich jedoch um eine abgespeckte Version handeln, mit der Nutzer zwar wie gewohnt telefonieren, SMS verschicken und empfangen oder den Instant Messenger nutzen können. Weitergehende Funktionen wie etwa Voicemail oder Datenaustausch werden anfangs jedoch fehlen. Anders als beim iPhone sollen Blackberry-Nutzer aber Skype auch über UMTS oder HSDPA nutzen können.

Skype will eine Betaversion der Software für Blackberry im Mai 2009 in zehn Ländern veröffentlicht. Dazu zählen mehrere europäische Länder und die USA.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen

Mudkip 11. Apr 2009

254kibis fur mid quali

OSX8 02. Apr 2009

Was dem App-Store angeht anscheinend nicht. :P

abugida 01. Apr 2009

RIM möchte sich ja dadurch positiv von Apple absetzen, dass sie 80 % statt 70 % das App...

daniel h. 01. Apr 2009

Sehr gute Sache bleibt abzuwarten wann der Shop in DE verfügbar ist. Ein versuch die...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /