Abo
  • Services:
Anzeige

RIM eröffnet App Store für Blackberry-Geräte

Skype für Blackberry-Smartphones angekündigt

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat einen Onlineshop eröffnet, über den Nutzer Applikationen für Blackberry-Smartphones direkt vom Gerät beziehen können. Das Angebot soll bald auch deutschen Nutzern zur Verfügung stehen. Skype hat derweil bekanntgegeben, dass seine VoIP-Software in Kürze auch für Blackberry-Geräte bereitstehen wird.

Nach Apple und Google hat jetzt auch der Blackberry-Hersteller einen Onlineshop für Software eröffnet, über den sich Applikationen direkt vom Gerät installieren lassen. Über die Blackberry App World können Nutzer Applikationen für Blackberry-Geräte erwerben. Entsprechende Pläne hatte RIM im vergangenen Jahr angekündigt. Ähnliche Pläne verfolgt auch Microsoft mit dem Windows Marketplace for Mobile.

Anzeige

Die in der Blackberry App World zur Verfügung stehenden Anwendungen stammen aus verschiedenen Kategorien, darunter Nachrichten- und Wetterangebote, Musik- und Videodienste, Spiele, Landkarten, soziale Netze oder E-Books. Zu den Anbietern zählen unter anderem die Nachrichtenagentur Bloomberg, das Hotel-Reservierungssystem HRS, der Reiseverlag Lonely Planet, das Internetradio Pandora oder die Musikdatenbank Shazam. Auch unabhängige Entwickler können ihre Programme darüber anbieten. Zudem verfügt die Blackberry App World über Communityfunktionen, über die Nutzer beispielsweise die Möglichkeit haben, Applikationen zu bewerten oder sie anderen zu empfehlen.

Wie in Apples App Store gibt es auch in der Blackberry App World kostenlose und kostenpflichtige Anwendungen. Allerdings bietet RIM den Entwicklern bessere Konditionen als Apple und auch Microsoft: Entwickler bekommen 80 Prozent des Verkaufspreises. Apple gibt 10 Prozent weniger ab, die gleiche Quote plant Microsoft. Die Anwendungen sind ab Preisen von 2,99 US-Dollar oder 2,75 Euro erhältlich.

Um den Shop nutzen zu können, müssen die Nutzer eine kostenlose Software auf ihrem Blackberry installieren. Das Gerät muss über die Firmware ab Version 4.2 sowie einen Trackball oder einen Touchscreen verfügen. Der Nutzer braucht zudem ein Paypal-Konto, denn darüber wird die Abrechnung abgewickelt.

Das Angebot steht ab sofort Nutzern in Großbritannien, Kanada und den USA zur Verfügung. Auf Anfrage von Golem.de teilte RIM mit, dass ein deutsches Angebot noch im laufenden Quartal starten soll. Das bedeutet aber auch, dass es noch bis Ende Juni 2009 dauern kann, bis der Dienst hierzulande verfügbar ist.

Zudem hat Skype auf der US-Mobilfunkfachmesse CTIA Wireless in Las Vegas angekündigt, seine VoIP-Software auch für den Blackberry zur Verfügung zu stellen. Dabei wird es sich jedoch um eine abgespeckte Version handeln, mit der Nutzer zwar wie gewohnt telefonieren, SMS verschicken und empfangen oder den Instant Messenger nutzen können. Weitergehende Funktionen wie etwa Voicemail oder Datenaustausch werden anfangs jedoch fehlen. Anders als beim iPhone sollen Blackberry-Nutzer aber Skype auch über UMTS oder HSDPA nutzen können.

Skype will eine Betaversion der Software für Blackberry im Mai 2009 in zehn Ländern veröffentlicht. Dazu zählen mehrere europäische Länder und die USA.


eye home zur Startseite
Mudkip 11. Apr 2009

254kibis fur mid quali

OSX8 02. Apr 2009

Was dem App-Store angeht anscheinend nicht. :P

abugida 01. Apr 2009

RIM möchte sich ja dadurch positiv von Apple absetzen, dass sie 80 % statt 70 % das App...

daniel h. 01. Apr 2009

Sehr gute Sache bleibt abzuwarten wann der Shop in DE verfügbar ist. Ein versuch die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  2. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  3. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  4. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  5. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  6. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  7. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  8. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  9. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  10. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Optische Erkennung ist sowieso Schwachsinn

    Sharra | 10:19

  2. Subnautica

    Emulex | 10:17

  3. Re: Danke für die Offenlegung

    captain_spaulding | 10:17

  4. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    RipClaw | 10:10

  5. Re: Ernsthafte Frage.

    zork0815 | 10:10


  1. 10:33

  2. 10:16

  3. 09:40

  4. 09:08

  5. 09:06

  6. 08:33

  7. 08:01

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel