• IT-Karriere:
  • Services:

Acer kann Gewinn um 17 Prozent steigern

Drittgrößter Computerhersteller steht besser da als Asus und Lenovo

Der taiwanische Computerhersteller Acer hat seinen Gewinn im vierten Finanzquartal um 17 Prozent steigern können. Der drittgrößte Computerhersteller der Welt konnte zwar die Analystenprognosen nicht erfüllen, trotze aber dem Abwärtstrend bei Asus und Lenovo.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer verbucht für das vierte Quartal einen Gewinn von 2,81 Milliarden Neue Taiwan-Dollar (62,2 Millionen Euro). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,4 Milliarden Neue Taiwan-Dollar (53,1 Millionen Euro). Der Umsatz fiel um 8,3 Prozent auf 134,9 Neue Taiwan-Dollar (2,98 Milliarden Euro).

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Die Konkurrenten Asustek Computer und Lenovo Group hatten für den gleichen Zeitraum jeweils Verluste ausgewiesen. Die Analysten hatten mit 3,1 Milliarden Neue Taiwan-Dollar (68,5 Millionen Euro) aber auch von Acer mehr erwartet.

Acer ist gemessen an der ausgelieferten Stückzahl hinter Hewlett-Packard und Dell die Nummer 3 auf dem Weltmarkt. Das taiwanische Unternehmen konnte 2008 global um 3 Prozent zulegen und ist besonders mit Netbooks erfolgreich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-49%) 8,50€
  2. 3,61€
  3. 4,26€

Intel se best 02. Apr 2009

nur Daus, Minderwertiger Elektroschrott aus Taiwan Hinterhof.

..... 01. Apr 2009

-> http://www.acer.ch/acer/news_detail.do?LanguageISOCtxParam=de&sp=page1&ctx2.c2att1=16...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /