• IT-Karriere:
  • Services:

Red-Hat-Klon CentOS in neuer Version

CentOS 5.3 bringt Änderungen aus RHEL 5.3

CentOS ist jetzt in der Version 5.3 verfügbar. Die Linux-Distribution basiert auf den frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und enthält damit die Änderungen, die Red Hat vor gut zwei Monaten mit RHEL 5.3 ausgeliefert hat.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die CentOS-Entwickler greifen auf die frei verfügbaren RHEL-Quellen zu und bauen damit eine kostenlose RHEL-Variante, die dieselben Funktionen enthält. Verweise auf Red Hat sind daraus jedoch entfernt. CentOS 5.3 unterstützt Intels Core-i7-Prozessoren und soll auf diesen CPUs mehr Leistung bringen. Auch Energiesparmodi und Hyperthreading können genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Darüber hinaus sollen virtualisierte x64-Umgebungen besser skalieren. So lassen sich nun virtuelle Server mit bis zu 32 virtuellen Prozessoren und 80 GByte RAM einrichten. Durch die Virtio-Treiber sollen Gastsysteme unter der Virtualisierungslösung KVM schneller laufen.

Da CentOS 5.3 auf einen neuen Kernel setzt, haben neue Treiber Einzug in die Distribution gehalten. Dazu zählen aktualisierte Treiber für Atheros- und Ralink-WLAN-Chips. Dm-Raid kennt nun die RAID-Level 4, 5 und 10. Ferner ist es möglich, mit CentOS 5.3 Root- und Swap-Partitionen komplett zu verschlüsseln.

CentOS 5.3 steht ab sofort für x86 und x64 zum Download bereit. Für CentOS ist ebenso wie für RHEL kommerzieller Support erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  4. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...

hah 01. Feb 2010

*taschentuch reich*

rugel 02. Apr 2009

Schlechtes Beispiel - dass kann auch umgekehrt heißen dass Debian User am meisten suchen...

Vituzzo 02. Apr 2009

Hat jemand von euch Erfahrung mit CentOS auf Desktops (PC und/oder Notebooks)?

funcry 01. Apr 2009

Erweitern von RHEL um das EPEL Repository: Installation von EPEL: http://fedoraproject...

Blubbb 01. Apr 2009

Was genau hast Du an "IT-News für Profis" nicht verstanden?


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  2. Microsoft Office 365 wird umbenannt
  3. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken

    •  /