Abo
  • Services:

Dojo 1.3 mit schneller Selector-Engine

Neue Basis-APIs sollen DOM-Operationen vereinfachen

Die JavaScript-Bibliothek Dojo steht ab sofort in der Version 1.3 zum Download bereit. Mit dabei sind eine neue Selector-Engine und Basis-APIs, die DOM-Operationen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dojo 1.3 wartet mit erweiterter Browserunterstützung auf und funktioniert auch im Internet Explorer 8 sowie Chrome 1.0. Wie schon bisher, werden zudem Internet Explorer 6 und 7, Firefox 1.5 bis 3.0, Safari 3.1, Opera 9.6 und Konqueror ab Version 3.5 unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. EWE AG, Bremen

Neu ist die verwendete Selector-Engine Acme, die Dojo schneller macht und zugleich mit weniger Code auskommt. Dafür sorgt unter anderem die Verwendung von querySelectorAll, was in einigen Browsern nativ implementiert ist. Nach Angaben der Dojo-Entwickler ist Acme über alle Browser hinweg die derzeit schnellste verfügbare CSS-Query-Engine in den großen JavaScript-Bibliotheken. Alternativ kann aber auch John Resigs Selector-Engine Sizzle genutzt werden, die auch in jQuery zum Einsatz kommt. Zugleich kann auch Acme in anderen JavaScript-Bibliotheken genutzt werden.

Mit der Version 1.3 führt Dojo auch neue Basis-APIs ein, dank derer sich einfache DOM-Operationen mit weniger Codezeilen realisieren lassen sollen. Dazu gehören unter anderem dojo.create, dojo.destroy, dojo.empty.

Darüber hinaus wurde die Dokumentation deutlich erweitert.

Dojo 1.3 steht ab sofort unter dojotoolkit.org zum Download bereit. Alle Neuerungen im Detail listen die Release Notes auf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

GodsBoss 02. Apr 2009

jQuery ist doch dieses Ding, dass in comp.lang.javascript gern verrissen wird...

blablub 01. Apr 2009

Hab's mittlerweile rausgefunden: Das Ding stellt Bibliotheken, die in JS geschrieben...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /