Abo
  • Services:

Dojo 1.3 mit schneller Selector-Engine

Neue Basis-APIs sollen DOM-Operationen vereinfachen

Die JavaScript-Bibliothek Dojo steht ab sofort in der Version 1.3 zum Download bereit. Mit dabei sind eine neue Selector-Engine und Basis-APIs, die DOM-Operationen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dojo 1.3 wartet mit erweiterter Browserunterstützung auf und funktioniert auch im Internet Explorer 8 sowie Chrome 1.0. Wie schon bisher, werden zudem Internet Explorer 6 und 7, Firefox 1.5 bis 3.0, Safari 3.1, Opera 9.6 und Konqueror ab Version 3.5 unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Neu ist die verwendete Selector-Engine Acme, die Dojo schneller macht und zugleich mit weniger Code auskommt. Dafür sorgt unter anderem die Verwendung von querySelectorAll, was in einigen Browsern nativ implementiert ist. Nach Angaben der Dojo-Entwickler ist Acme über alle Browser hinweg die derzeit schnellste verfügbare CSS-Query-Engine in den großen JavaScript-Bibliotheken. Alternativ kann aber auch John Resigs Selector-Engine Sizzle genutzt werden, die auch in jQuery zum Einsatz kommt. Zugleich kann auch Acme in anderen JavaScript-Bibliotheken genutzt werden.

Mit der Version 1.3 führt Dojo auch neue Basis-APIs ein, dank derer sich einfache DOM-Operationen mit weniger Codezeilen realisieren lassen sollen. Dazu gehören unter anderem dojo.create, dojo.destroy, dojo.empty.

Darüber hinaus wurde die Dokumentation deutlich erweitert.

Dojo 1.3 steht ab sofort unter dojotoolkit.org zum Download bereit. Alle Neuerungen im Detail listen die Release Notes auf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 107,85€ + Versand
  3. 120,84€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

GodsBoss 02. Apr 2009

jQuery ist doch dieses Ding, dass in comp.lang.javascript gern verrissen wird...

blablub 01. Apr 2009

Hab's mittlerweile rausgefunden: Das Ding stellt Bibliotheken, die in JS geschrieben...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /