Google wird zum Risikokapitalgeber

Rich Miner und Bill Maris leiten Google Ventures

Google ruft einen eigenen Venture-Capital-Fonds ins Leben, um mit eigenen Mitteln innovative Ideen und vielversprechende Technologien sowie Unternehmen zu fördern.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Ventures soll erprobte Prozesse anerkannter Risikokapitalgeber mit Googles technischer Expertise sowie globaler Marke vereinen, heißt es in der Ankündigung des Venture-Capital-Fonds. Im Kern gehe es darum, außergewöhnliche Start-ups zu finden und zu fördern, beschreiben Rich Miner und Bill Maris ihre Aufgabe als Manager des Fonds.

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. IT-Support / Administrator / Developer für MS-Dynamics (m/w/d)
    Krannich Group GmbH, Stuttgart (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dabei soll sich Google Ventures auf die Frühphasenfinanzierung in verschiedenen Branchen konzentrieren; von internetbasierten Endkundenangeboten und Software über Cleantech bis hin zu Biotechnologie und Gesundheit. Besonderes Augenmerk soll dabei auf Google-Mitarbeiter gelegt werden, die eine wertvolle Ressource darstellten.

Die aktuelle Wirtschaftskrise sehen Miner und Maris als Chance. Dies sei ein ideales Umfeld, um in neue Ideen zu investieren, die die Chance hätten, das nächste große Ding zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strom abgeschaltet
China nimmt zweitgrößte Bitcoin-Mining-Provinz vom Netz

China hat in der Provinz Sichuan 26 Bitcoin-Mining-Farmen den Strom abgedreht. Der Kurs der Kryptowährung stürzt währenddessen erneut ab.

Strom abgeschaltet: China nimmt zweitgrößte Bitcoin-Mining-Provinz vom Netz
Artikel
  1. Microsoft Windows: Google soll Suchergebnisse zum geleakten Windows 11 löschen
    Microsoft Windows
    Google soll Suchergebnisse zum geleakten Windows 11 löschen

    Die Webseite Beebom hatte offenbar aktiv das geleakte Windows 11 verbreitet. Microsoft will die Referenzen auf Google dazu nicht mehr sehen.

  2. My Home Office: Fisher-Price sorgt mit Homeoffice-Set als Spielzeug für Wut
    My Home Office
    Fisher-Price sorgt mit Homeoffice-Set als Spielzeug für Wut

    Fisher-Price hat mit My Home Office ein Kinderspielzeug bestehend aus Kaffeetasse, Notebook, Headset und Holz-Smartphone vorgestellt. Eltern sind erzürnt.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

JinRoh3181 05. Apr 2009

Nein, dass weiss ich nicht! Da ich aber kein Deutsch-Studiere kann und will ich das auch...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /