Abo
  • Services:

Xeon 5500: Intels Nehalem-Generation für Server startet

Alle diese Neuerungen führen laut ersten Tests zu einer in vielen Benchmarks verdoppelten Rechenleistung, wenn man Server mit Harpertown (Xeon 5400) und Nehalem-EP (Xeon 5500) bei gleicher Anzahl der Sockel vergleicht. So konnte die c't im SPEC_fp_rate2006 für den Nehalem-EP X5570 (2,93 GHz) 169 Punkte erreichen, ein Hapertown-System mit zwei Xeon 5470 (3,3 GHz) kam nur auf 72 Punkte.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Einer statt neun Servern
Einer statt neun Servern
Mit 940 Punkten für den neuen Xeon gegenüber 501 Punkten beim Test SPECPower ist laut c't auch die Energieeffizienz deutlich gestiegen. Dabei schlägt der Nehalem-EP nun auch AMDs Shanghai, der mit einem Opteron 2384 (2,7 GHz) auf 638 Punkte kommt. Das ist besonders bitter für AMD, die bisher stets das bei ihren Produkten gute Verhältnis von Rechenleistung zu Energieeinsatz herausgestellt hatten. Im Vergleich mit der Hapertown-Generation steht AMD mit seinen aktuellen Produkten aber immer noch gut da.

Ein einfaches Upgrade ist der Nehalem-EP nämlich nicht, er benötigt vollständig neue Systeme. AMD ist hier seit der Einführung des Socket F stets kompatibel geblieben. Das zählt im Serverumfeld jedoch nicht so viel wie bei Selbstbaudesktops, denn über die gesamte Lebensdauer sind die Kosten für Energie und Kühlung wesentlich höher als für die Anschaffung der Hardware. Nach Intels eigenen Berechnungen, die in der Galerie zu diesem Artikel wiedergegeben sind, soll sich der Umstieg auf Nehalem-EP in acht Monaten amortisieren.

Auch Intel muss die Rezession anerkennen
Auch Intel muss die Rezession anerkennen
Bei solchen Werten sind auch andere Tester begeistert, der tecChannel schreibt in einer Pressemitteilung sogar, "Intel deklassiert mit neuen Serverprozessoren der Xeon-5500-Serie die Konkurrenz". Auch bei tecChannel konnte eine gegenüber den Shanghai-Opterons 60 Prozent höhere Energieeffizienz gemessen werden.

Neben den Nehalem-EP für Rechner mit zwei Sockeln hat Intel mit den Modellen W3570 (3,2 GHz), W3540 (2,93 GHz) und W3520 (2,66 GHz)auch drei Nehalem-Xeons für Rechner mit einer CPU-Fassung im Programm. Diese Prozessoren laufen laut Intel auch in X58-Mainboards, wenn ein passendes BIOS zur Verfügung steht.

Intel zufolge sind alle neuen Prozessoren bereits erhältlich und bei den Herstellern von Servern und Workstations heiß begehrt. Noch nie gab es vor einem Marktstart derart viele Ankündigungen rund um eine Intel-CPU, von den Serverherstellern Lenovo, Cisco und Dell sogar konkrete Produktdetails. Und Apple durfte - wieder einmal - seinen neuen MacPro sogar schon verkaufen.

Auch andere Hersteller reiten derzeit auf der Nehalem-EP-Welle. Parallels hat seine neue Virtualisierungslösung pünktlich vorgestellt, und der offizielle Marktstart von Nvidias neuen Quadro-FX-Karten liegt ebenfalls auf dem Termin der neuen Xeon-Serie. Zusammen mit den Virtualisierungsfunktionen "VT-d" des Chipsatzes 5520 für den Nehalem-EP lassen sich so auch mehrere Grafikkarten mit mehreren Betriebssystemen parallel mit 3D-Beschleunigung nutzen. Dadurch werden die neuen Xeons auch für Grafikworkstations besonders interessant, nicht nur für Server.

 Xeon 5500: Intels Nehalem-Generation für Server startet
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

L5520 26. Aug 2009

http://www.supermicro.co.uk/products/motherboard/Xeon3000/ Diese Boards sollten alle auch...

Humbug-Killer 07. Apr 2009

"Apple verbaut im neuen MacPro mit den Nehalem-Xeons übrigens nur DDR3-1.066-Module, die...

bLaNG 31. Mär 2009

Diese duerften ab jetzt deutlich guenstiger zu haben sein und reichen mir von der...

blubb blubb 30. Mär 2009

Xeon L5518 und L5520 sind ja zwei spannende Ausführungen: Ausser im Core-Speed...

Spackenklatscher 30. Mär 2009

... des kennt ma joh ned anners von dir, geh?! ...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /