• IT-Karriere:
  • Services:

Parallels: Virtualisierung mit nativer 3D-Grafik

Direkter Zugriff auf die Grafikhardware für professionellen Einsatz

Parallels hat die Parallels Workstation Extreme vorgestellt, eine Virtualisierungslösung, die nahezu native Grafikleistung innerhalb der virtuellen Maschinen bietet. Das funktioniert im Zusammenspiel mit der neuen Intel-Xeon-5500-Serie und Nvidias Multi-OS-SLI. Gedacht ist die Lösung für professionelle Anwender.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Parallels Workstation Extreme bietet Gastsystemen direkten Zugriff auf die Grafikkarte. Zudem können virtuelle Maschinen bis zu 64 GByte RAM und bis zu 16 virtuelle CPU-Kerne verwenden. Virtuelle Festplatten dürfen bis zu zwei TByte groß sein. Dafür nutzt Parallels die Virtualisierungstechniken der neuen Xeon-5500-Serie von Intel sowie den Intel-X58-Express-Chipsatz. Damit wird es möglich, physische Geräte exklusiv virtuellen Umgebungen zuzuweisen.

Stellenmarkt
  1. Westermann Gruppe, Braunschweig
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Ferner wird Nvidias SLI-Multi-OS-Technik genutzt. Konkret funktioniert die Zuweisung der Grafikkarten mit den Nvidia-Modellen Quadro FX 3800, Quadro FX 4800 und Quadro FX 5800. Damit eine Grafikkarte exklusiv zugewiesen werden kann, muss natürlich mehr als eine Karte im System stecken. Parallels nennt seine Technik FastLane. Dabei ist die Lösung jedoch nicht für Fans von 3D-Spielen, sondern für professionelle Anwender gedacht. Parallels sieht den Anwendungsbereich beispielsweise bei der Visualisierung in der Fertigung und in der Forschung.

Als Host-Betriebssystem unterstützt Parallels unter anderem Windows XP SP2 64-Bit, Windows Vista SP1 64-Bit sowie Red Hat Enterprise Linux 5.3 64-Bit. Zu den unterstützten Gastsystemen gehören außerdem Fedora 10 und Red Hat Enterprise Linux 4.7, ebenfalls in ihren 64-Bit-Versionen. Die Software soll in den kommenden Wochen über die Distributoren verfügbar sein. Das Produkt soll dann knapp 400 US-Dollar kosten.

Die HP Z800 Workstation ist die erste zertifizierte Plattform für Parallels Workstation Extreme. Vorerst ist die Software nur exklusiv in Verbindung mit dieser Workstation erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Stan Smith 10. Apr 2009

ehh ja... nur weil apple kein 64bit für xcode bietet und dadurch der ganze code für 64...

c & c 31. Mär 2009

1) Was du machst is mir eigentlich Banane. 2) Warum sollte ich google benutzen? 3) Du...

darkfate 31. Mär 2009

Sie lassen es nativ durch. Du kannst also deine normale Grafikkarte benutzen mit dem...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /