Abo
  • Services:

Western Digital steigt in den SSD-Markt ein

Festplattenhersteller kauft SiliconSystems

Mit der Übernahme von SiliconSystems steigt Western Digital (WD) in den Markt für Solid-State-Drives ein. WD kauft das US-Unternehmen für 65 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Produktportfolio von SiliconSystems umfasst SSDs mit den Schnittstellen SATA, EIDE, PC-Card, USB sowie CF in 2,5 Zoll, 1,8 Zoll, CF und anderen Formfaktoren. Das Unternehmen verfügt über einige patentierte beziehungsweise zum Patent angemeldete Technologien wie PowerArmor, SiSMart, SolidStor und SiSecure, die Datensicherheit und -schutz garantieren sollen.

WD beginnt ab sofort mit der Integration von SiliconSystems, das demnächst als Geschäftseinheit Solid-State-Storage von WD auftreten soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Graf Porno 31. Mär 2009

Die Festplatten und SSDs von Apple sind sowieso die besseren. Dauert nicht lange, dann...

bLaNG 31. Mär 2009

Jep, diese Haenger nerven... habs auch mit meiner Patriot. JMicron Controller... sigh...

Larry Laffer 31. Mär 2009

Ich druck das mal aus und hänge es vor der Tür an den Baum. Falls Michael Jaffe vorbei...

werhatanderuhrg... 31. Mär 2009

Jetzt gibt es dann SSD auch als Billiggelumpe wie bei WD üblich. Kenne keine WD die...

Randgruppen-Fan 30. Mär 2009

Und ob netto 60 GB ausreichen. 30 GB XP zum Spielen und 30 GB Linux zum Arbeiten, wobei...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /