Abo
  • Services:

Credativ will sich für Debian einsetzen

Support-Dienstleister wird Mitglied der Linux Foundation

Credativ ist neues Mitglied der Linux Foundation. Innerhalb der Stiftung will sich das Unternehmen vor allem für die Debian-Distribution einsetzen. Die Linux Foundation will Linux fördern und entwickelt dazu auch Standards.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Linux Foundation gehören Unternehmen wie Canonical, Novell, Red Hat, Google und Sun an. Jetzt ist auch der deutsche Open-Source-Dienstleister Credativ Mitglied. Besonders die Unterstützung von Debian GNU/Linux stehe dabei im Vordergrund, erklärte Credativ-Geschäftsführer Michael Meskes: "Vor allem die Entwicklung und Förderung der freien Linux-Distribution Debian GNU/Linux liegt uns hierbei besonders am Herzen. Schließlich beschäftigen wir heute die wahrscheinlich europaweit größte Anzahl von Debian-Entwicklern innerhalb eines Unternehmens beziehungsweise an einem Standort."

Meskes sieht das Engagement innerhalb der Linux Foundation als Fortsetzung einer langjährigen Zusammenarbeit mit der Open-Source-Community. "Gleichzeitig möchten wir aber auch in einer so wichtigen Institution wie der Linux Foundation Akzente setzen, um auch hier die Position einer freien und herstellerunabhängigen Linux-Distribution wie Debian zu vertreten", so Meskes. Credativ betreibt ein Open Source Support Center. Die von Credativ beschäftigten Mitarbeiter sind zum Teil selbst Entwickler in den Projekten, zu denen sie Support bieten.



Anzeige
Top-Angebote

Graf Porno 31. Mär 2009

Es gibt nur Apple, alles andere sind billige Kopien!

anonym 30. Mär 2009

Hier ist von "Credativ" die Rede, du meinst vielleicht "Creative". Anders kann ich mir...

RoteKmer 30. Mär 2009

Dachte bisher man würde für Antworten nicht extra ein neues Thema eröffnen.

GeForce7900GTX 30. Mär 2009

Das mit dem Denken kriegst du nicht hin. :-)


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /