EA verwendet bei Die Sims 3 traditionellen Kopierschutz

Publisher Electronic Arts schützt Sims 3 auf herkömmliche Art

Onlineaktivierung ade: Für Die Sims 3 - das wohl wichtigste Produkt von Electronic Arts im Jahr 2009 - kommt ein traditioneller Kopierschutz mit Eingabe einer Seriennummer zum Einsatz. Das hat den Nachteil, dass die DVD zum Betreiben des Spiels im Laufwerk sein muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sims 3
Die Sims 3
Electronic Arts geht kein Risiko ein: Bei Die Sims 3 - das mutmaßlich mit Abstand wichtigste Produkt des Unternehmens im Jahr 2009 - kommt ein traditioneller Kopierschutz zum Einsatz. Rod Humble, Chef des für die Marke "Sims" zuständigen Geschäftsbereichs bei EA, hat auf der offiziellen Sims-Webseite geschrieben: "Das Spiel wird einen Kopierschutz auf Disk-Basis haben - es gibt eine Seriennummer genau wie in Die Sims 2. Um zu spielen, wird keine Onlineaktivierung benötigt". Welches Kopierschutzsystem EA konkret verwendet, ist noch nicht bekannt - weitere Informationen möchte das Unternehmen später veröffentlichen. Ein solcher Kopierschutz erlaubt grundsätzlich die Installation des Programms auf beliebig vielen Rechnern, allerdings muss zum Spielen die DVD im Laufwerk liegen.

 

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit
  2. IT System Engineer (m/w/d) SAP Basis
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Hintergrund der Ankündigung ist, dass EA sich mit seinen 2008 verwendeten Anti-Schwarzkopie-Maßnahmen heftige Kritik aus der Spieleszene und einige Rechtsklagen eingehandelt hatte. Bei Programmen wie Mass Effect und Spore kam ein System von SecuRom zum Einsatz, mit dem das Spiel nach der Installation per Internet auf EA-Servern aktiviert werden musste. Insbesondere bei Spore hagelte es aus Protest schlechte Bewertungen bei Onlinehändlern wie Amazon. Gecrackte Versionen von Spore haben angeblich 2008 die am meisten von BitTorrent heruntergeladenen Spiele.

Die Sims 3 erscheint nach aktuellem Stand am 4. Juni für Windows-PCs und Macs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dbl 01. Apr 2009

Will ja auch keiner, das bekommste noch nicht mal Raubkopie los ;D

sdnfkjlödf 31. Mär 2009

Anders kann man sich solche Konstruktionen kaum erklären: "Gecrackte Versionen von Spore...

Pinguin Psychologe 31. Mär 2009

Das können die sich nicht leisten oder wo soll den ein Linuxer 50€ für ein Spiel...

_nice_ 31. Mär 2009

Sehr edel von ea. Wenn sich die eingesparten securom-Lizenzkosten jetzt noch positiv auf...

fischerl 30. Mär 2009

Mit Securom konnte man die Linux-Mordkopierer wenigstens noch wirksam am Stehlen, Klauen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Artikel
  1. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  2. Shopping: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein
    Shopping
    Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

    Nun muss der EuGH entscheiden, ob Google mit der Anzeige seiner Shopping-Angebote in der Suche seine Marktmacht missbraucht.

  3. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /