Abo
  • Services:

EA verwendet bei Die Sims 3 traditionellen Kopierschutz

Publisher Electronic Arts schützt Sims 3 auf herkömmliche Art

Onlineaktivierung ade: Für Die Sims 3 - das wohl wichtigste Produkt von Electronic Arts im Jahr 2009 - kommt ein traditioneller Kopierschutz mit Eingabe einer Seriennummer zum Einsatz. Das hat den Nachteil, dass die DVD zum Betreiben des Spiels im Laufwerk sein muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sims 3
Die Sims 3
Electronic Arts geht kein Risiko ein: Bei Die Sims 3 - das mutmaßlich mit Abstand wichtigste Produkt des Unternehmens im Jahr 2009 - kommt ein traditioneller Kopierschutz zum Einsatz. Rod Humble, Chef des für die Marke "Sims" zuständigen Geschäftsbereichs bei EA, hat auf der offiziellen Sims-Webseite geschrieben: "Das Spiel wird einen Kopierschutz auf Disk-Basis haben - es gibt eine Seriennummer genau wie in Die Sims 2. Um zu spielen, wird keine Onlineaktivierung benötigt". Welches Kopierschutzsystem EA konkret verwendet, ist noch nicht bekannt - weitere Informationen möchte das Unternehmen später veröffentlichen. Ein solcher Kopierschutz erlaubt grundsätzlich die Installation des Programms auf beliebig vielen Rechnern, allerdings muss zum Spielen die DVD im Laufwerk liegen.

 

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Hintergrund der Ankündigung ist, dass EA sich mit seinen 2008 verwendeten Anti-Schwarzkopie-Maßnahmen heftige Kritik aus der Spieleszene und einige Rechtsklagen eingehandelt hatte. Bei Programmen wie Mass Effect und Spore kam ein System von SecuRom zum Einsatz, mit dem das Spiel nach der Installation per Internet auf EA-Servern aktiviert werden musste. Insbesondere bei Spore hagelte es aus Protest schlechte Bewertungen bei Onlinehändlern wie Amazon. Gecrackte Versionen von Spore haben angeblich 2008 die am meisten von BitTorrent heruntergeladenen Spiele.

Die Sims 3 erscheint nach aktuellem Stand am 4. Juni für Windows-PCs und Macs.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

dbl 01. Apr 2009

Will ja auch keiner, das bekommste noch nicht mal Raubkopie los ;D

sdnfkjlödf 31. Mär 2009

Anders kann man sich solche Konstruktionen kaum erklären: "Gecrackte Versionen von Spore...

Pinguin Psychologe 31. Mär 2009

Das können die sich nicht leisten oder wo soll den ein Linuxer 50€ für ein Spiel...

_nice_ 31. Mär 2009

Sehr edel von ea. Wenn sich die eingesparten securom-Lizenzkosten jetzt noch positiv auf...

fischerl 30. Mär 2009

Mit Securom konnte man die Linux-Mordkopierer wenigstens noch wirksam am Stehlen, Klauen...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /