Digitaler Bilderrahmen mit 32-Zoll-Diagonale und Holzrahmen

Braun liefert DigiFrame 3200 inklusive Wandhalterung aus

Mit einem 32-Zoll-LCD-Bilderrahmen will Braun Photo Technik Digitalfotos besser zur Geltung bringen. Das Gerät spielt auch Videos, wird an der Wand befestigt und ist mit einem Holzrahmen verziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Braun DigiFrame 3200 (DF3200)
Braun DigiFrame 3200 (DF3200)
Der digitale Bilderrahmen Braun DigiFrame 3200 bietet auf seinem 32-Zoll-LCD-TFT-Panel eine Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Es sind zwei 1,5-Watt-Lautsprecher in das Gehäuse integriert.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Der DigiFrame 3200 kann JPEG-Fotos wiedergeben, sofern diese nicht eine Auflösung von 16 Megapixeln überschreiten. Außerdem lassen sich Videoclips in den Formaten Motion JPEG AVI, MPEG-1, MPEG-2 und MPEG-4 wiedergeben. Auch MP3-Dateien lassen sich zur Musikuntermalung der Fotos mit dem Digiframe 3200 abspielen.

Bilder, Videos und Musik können aus einem internen 256-MByte-Flashspeicher, von eingesteckten Speicherkarten (CF, SD, SDHC, MMC, MS, MS Pro, MS Duo, MS Pro Duo) oder einem USB-Stick geladen werden. Auf den internen Flashspeicher kann über eine USB-2.0-Schnittstelle vom PC aus zugegriffen werden.

Die Steuerung erfolgt über die mitgelieferte Fernbedienung oder direkt über Knöpfe am Gerät. Für die automatische Diaschau gibt es verschiedene Effekte und Zeiteinstellungen, eine Uhr- und Kalenderfunktion sind dazu integriert. Eine rotierende und vergrößerte Darstellung von Fotos wird unterstützt.

Die Abmessungen des Geräts betragen 890 x 585 x 100 mm, das Gewicht liegt bei rund 16 Kilogramm. Für die Anbringung an der Wand liegt eine Halterung bei. Die Stromversorgung erfolgt über das mitgelieferte Netzteil.

Braun liefert den DigiFrame 3200 bereits aus, er soll 1.399 Euro kosten. Onlinehändler listen es jedoch bereits für einige hundert Euro weniger, der günstigste Preis liegt derzeit bei 999 Euro zuzüglich Versandkosten. Dafür sind allerdings auch schon gute Full-HD-Fernseher zu haben, die in Verbindung mit Multimedia-Abspielgeräten ebenfalls als digitale Bilderrahmen dienen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hmpf9099 15. Apr 2009

LCD-Memory-Effekt : http://de.wikipedia.org/wiki/LCD-Memory-Effekt

josephine 30. Mär 2009

... Dafür offenbar ein halber Wald. Ich sehe den Vorteil nicht so recht.

opa2wk 30. Mär 2009

ich habe nicht gesagt, dass kinder amokläufer sind, sonder lediglich in einem nebensatz...

Argon 30. Mär 2009

ist das größe Problem bei diesen Dingern :) Den Fernseher lässt der eine oder andere auch...

El Marko 30. Mär 2009

Das interessiert mich auch! Es gibt zwar meiner Meinung kaum ein unsinnigeres "Gadget...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /