Abo
  • Services:

Mass Effect 2: Feuer frei

Bioware-Chef bezeichnet Teil 2 als "Shooter-RPG" und verspricht mehr Action

Bioware hat neue Details zum Rollenspiel Mass Effect 2 enthüllt. Gegenüber Teil 1 wird es deutlich mehr Actionelemente geben - und eine bessere Steuerung. Für Teil 3 überlegt das Entwicklerteam sogar, echte Weltraumschlachten zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der GDC 09 in San Francisco hat Bioware im Zuge eines Vortrags über neue Verfahren beim Design von Spielelevels für das Rollenspiel Mass Effect 2 auch frische Informationen über das Spiel selbst enthüllt. Projektmanager Corey Andruko und Cheftechniker Dusty Everman sprachen davon, die Abteilungen Story-Entwicklung und Leveldesign sollten künftig frühzeitig enger zusammenarbeiten, um technische Probleme - etwa niedrige Bildwiederholraten oder lange Ladezeiten - in den Griff zu bekommen.

 

Stellenmarkt
  1. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Bioware-Chef Ray Muzyka gab außerdem bekannt, dass Action in Mass Effect 2 eine größere Rolle spielen wird. Gegenüber der Spieleseite IGN sprach er sogar von einem "Shooter-RPG". Das Erkunden von Planeten soll in Teil 2 deutlich interessanter und abwechslungsreicher ausfallen als im ersten Teil. Bei diesen stellaren Sondierungen darf der Spieler sein Begleitpersonal unter deutlich mehr Charakteren auswählen als im Vorgänger. In der Fortsetzung tritt der Spieler mit einer neuen Hauptfigur an, kann aber Speicherstände des ersten Spiels auswerten, um darauf aufbauend die Geschichte um eine neue intergalaktische Bedrohung weiter zu verfolgen. Nach aktuellem Stand erscheint Mass Effect 2 auf Xbox 360 und Windows-PC 2010. Noch unklar ist, ob beide Versionen gleichzeitig auf den Markt kommen.

Für einen wahrscheinlich ebenfalls erscheinenden dritten Teil haben die Entwickler auch schon Vorstellungen in petto: Es könne sein, dass es dort nicht nur Kämpfe auf Planetenoberflächen, sondern auch Weltraumschlachten mit Raumschiffen gibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 119,90€
  4. 83,90€ + Versand

Ralle die Nase 19. Apr 2009

signed

Spike383 19. Apr 2009

wie "gelangweilt" muss mann denn sein um in einem öffentlichen online forum eine post wie...

Spike383 19. Apr 2009

Mass Effect hat bei mir nie geruckelt (abgesehen von der letzten Mission,in einem Raum...

altair 06. Apr 2009

scheisse? ja, da gebe ich dir recht. Mass Effect ist ein absolut mieses Spiel

tripperius 30. Mär 2009

fugit? Fuck it! si taus wilat einis es aberned


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /