Abo
  • Services:

Mass Effect 2: Feuer frei

Bioware-Chef bezeichnet Teil 2 als "Shooter-RPG" und verspricht mehr Action

Bioware hat neue Details zum Rollenspiel Mass Effect 2 enthüllt. Gegenüber Teil 1 wird es deutlich mehr Actionelemente geben - und eine bessere Steuerung. Für Teil 3 überlegt das Entwicklerteam sogar, echte Weltraumschlachten zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der GDC 09 in San Francisco hat Bioware im Zuge eines Vortrags über neue Verfahren beim Design von Spielelevels für das Rollenspiel Mass Effect 2 auch frische Informationen über das Spiel selbst enthüllt. Projektmanager Corey Andruko und Cheftechniker Dusty Everman sprachen davon, die Abteilungen Story-Entwicklung und Leveldesign sollten künftig frühzeitig enger zusammenarbeiten, um technische Probleme - etwa niedrige Bildwiederholraten oder lange Ladezeiten - in den Griff zu bekommen.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Bioware-Chef Ray Muzyka gab außerdem bekannt, dass Action in Mass Effect 2 eine größere Rolle spielen wird. Gegenüber der Spieleseite IGN sprach er sogar von einem "Shooter-RPG". Das Erkunden von Planeten soll in Teil 2 deutlich interessanter und abwechslungsreicher ausfallen als im ersten Teil. Bei diesen stellaren Sondierungen darf der Spieler sein Begleitpersonal unter deutlich mehr Charakteren auswählen als im Vorgänger. In der Fortsetzung tritt der Spieler mit einer neuen Hauptfigur an, kann aber Speicherstände des ersten Spiels auswerten, um darauf aufbauend die Geschichte um eine neue intergalaktische Bedrohung weiter zu verfolgen. Nach aktuellem Stand erscheint Mass Effect 2 auf Xbox 360 und Windows-PC 2010. Noch unklar ist, ob beide Versionen gleichzeitig auf den Markt kommen.

Für einen wahrscheinlich ebenfalls erscheinenden dritten Teil haben die Entwickler auch schon Vorstellungen in petto: Es könne sein, dass es dort nicht nur Kämpfe auf Planetenoberflächen, sondern auch Weltraumschlachten mit Raumschiffen gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 38,99€
  2. 16,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 39,99€

Ralle die Nase 19. Apr 2009

signed

Spike383 19. Apr 2009

wie "gelangweilt" muss mann denn sein um in einem öffentlichen online forum eine post wie...

Spike383 19. Apr 2009

Mass Effect hat bei mir nie geruckelt (abgesehen von der letzten Mission,in einem Raum...

altair 06. Apr 2009

scheisse? ja, da gebe ich dir recht. Mass Effect ist ein absolut mieses Spiel

tripperius 30. Mär 2009

fugit? Fuck it! si taus wilat einis es aberned


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /