Abo
  • Services:

Neue Funktionen für Nokias 5800 XpressMusic

Firmwareupdate soll Nokias Touchscreen-Smartphone schneller machen

Mit einem Softwareupdate versieht Nokia sein Touchscreen-Smartphone 5800 XpressMusic mit neuen Funktionen. Zudem soll es mit dem Update schneller werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 5800 XpressMusic
Nokia 5800 XpressMusic
Nokia verspricht mit dem Firmwareupdate eine schnellere Datenübertragung aus dem Internet. Auch das User-Interface soll schneller werden. Zudem gibt es einen verbesserten E-Mail-Client und eine überarbeitete Suche für Inhalte, die auf dem Gerät gespeichert sind.

Stellenmarkt
  1. Trinomica GmbH, Darmstadt
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Erweitert werden zudem die Kamerafunktionen: Die zweite Kamera des Gerätes kann nun Fotos aufnehmen und nicht nur für Videochats genutzt werden. Mit dem Burst-Modus ist es zudem möglich, viele Bilder hintereinander aufzunehmen, ohne den Auslöser mehrfach zu bedienen.

 

Nokia hat auch ein sprechendes Wörterbuch integriert, das Wörter in 38 Sprachen vorlesen kann.

Nokia 5800 XpressMusic
Nokia 5800 XpressMusic
Um Anwendungen auf dem aktuellen Stand zu halten, hat Nokia "Application Update" integriert. Damit kann nach Aktualisierungen von Anwendungen gesucht werden. Sie können dann direkt aus der Anwendung heraus aktualisiert werden.

Das Firmwareupdate für das Nokia 5800 XpressMusic steht ab sofort unter nokia.com/softwareupdate) zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 32,99€
  3. (-44%) 11,11€

john191103 03. Apr 2009

If you own a portable device that you can and you want to watch videos, movies burnt on...

MCB 01. Apr 2009

Klasse .. danke für den Link! Werds wohl mal ausprobiern. :) Mmh Du meintest man kann es...

anniebehrman 01. Apr 2009

I often said that there is no such an application that can be defined as all-in-one, or...

BurnBabyBurn 31. Mär 2009

Ob es das Wörterbuch wohl auch für nSeries Geräte gibt?

mAsTeR oF dEsAsTeR 31. Mär 2009

Ne des machen die nur bei Apple....


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

    •  /