Abo
  • Services:

Model S - Teslas erste Elektrolimousine

Model S bietet zudem die Möglichkeit, den Akku einfach und in wenigen Minuten auszubauen, so dass das Auto auch mit dem vom Elektroauto-Provider Better Place geplanten System kompatibel ist. Better Place will ab 2010 eine Infrastruktur für Elektroautos mit Lade- und Akkutauschstationen im US-Bundesstaat Kalifornien, in dem auch Tesla beheimatet ist, aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Tesla Model S
Tesla Model S
Zur Ausstattung gehört auch ein Rechner mit UMTS und einem 17-Zoll-Touchscreen. Der dient zum einen als Bordcomputer, über den der Fahrer unterwegs den Weg bei Google Maps nachschlagen oder über sein Smartphone den Ladestand des Akkus abfragen kann, zum anderen als Infotainmentsystem, über das die Passagiere beispielsweise unterwegs Webradio hören können.

Tesla Model S und Roadster
Tesla Model S und Roadster
Tesla nimmt zwar ab sofort Bestellungen für das Model S entgegen. Produktionsstart soll jedoch erst 2011 sein. Kunden können das Auto über die Website bestellen oder in einem der Showrooms des Unternehmens. Die unterhält Tesla derzeit nur in Kalifornien. Weitere sollen demnächst folgen, darunter auch zwei in Europa, in München und London.

Das Fahrzeug soll in der Basisversion umgerechnet rund 43.000 Euro kosten. Damit ist die Limousine nur halb so teuer wie das erste Modell, der Tesla Roadster, von dem Tesla nach eigenen Angaben bislang knapp 300 Stück ausgeliefert hat.

 Model S - Teslas erste Elektrolimousine
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (Prime Video)

meow 05. Jan 2011

Vermutlich kann man das mit einem 2+2 Plätzer vergleichen. Man hat 2 (beim Model S halt...

fsafas 12. Jan 2010

Mich hat die Art und Weise wie zuzelzazel fragte auch gestört, klingt sehr agressiv.

anybody 30. Mär 2009

Nicht wirklich, aber das Material ist nicht sonderlich relevant. Hm, die eine explodiert...

Milchmädchenrec... 30. Mär 2009

Außerdem setzt ein KFZ mit 100 PS nicht permanent 100 PS um. Die Angabe ist ja wohl die...

befuerworter 30. Mär 2009

Ich denke darum geht es evtl. gar nicht. DIe Urlaubsfahrt, einmal im Jahr (oK, manchmal 2...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /