Abo
  • Services:

Moonlight bekommt Hardwareunterstützung

Grafikchip decodiert Videos

Die freie Silverlight-Implementierung Moonlight soll in Zukunft Videos von Nvidia-Grafikchips decodieren lassen. Dieser Schritt soll vor allem aus patentrechtlicher Sicht bedeutend sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Moonlight ist die Linux-Umsetzung von Microsofts Flash-Konkurrent Silverlight. Moonlight wird im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Novell vom Mono-Team entwickelt. Zukünftige Versionen sollen H.264- und VC1-Videos nicht mehr per Software decodieren müssen, sondern diese Aufgabe von der Grafikkarte übernehmen lassen - sofern eine passende Nvidia-Karte im Rechner steckt, schreibt The Register. Einige Nvidia-Chips unterstützen das Video Decode and Presentation API for Unix (VDPAU), womit der Grafikprozessor die Decodierung übernehmen kann.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Zum einen soll dieser Schritt für Moonlight einen Leistungsschub bedeuten. Zum anderen aber auch in Bezug auf Patente Schutz bieten, schreibt The Register. Normalerweise müssten die H.264- und VC1-Codecs von der MPEG LA lizenziert werden. Die Codecs gelten daher als unfrei und so ist es für Linux-Distributoren unsicher, sie zu verteilen. Auch Hersteller, die auf Basis von Linux Geräte wie DVD-Player bauen möchten, müssten diese Codecs lizenzieren, wenn sie keine Klage riskieren wollen.

Moonlight-Nutzer dürfen die aus Silverlight stammenden Codecs legal verwenden, das garantiert Microsoft. Dies soll aber nur gelten, wenn Moonlight direkt von der Novell-Seite heruntergeladen wird, so The Register. Speziell für OEMS, die Moonlight vorinstalliert verteilen wollen, wäre die Decoder-Verlagerung auf den Grafikchip so eine gute Lösung, um keine hohen Lizenzgebühren entrichten zu müssen. Aber selbst wenn Microsoft die Nutzungsrechte irgendwann zurückziehen sollte, ließen sich mit VDPAU rechtliche Probleme umgehen. Wann die Nvidia-Decodierung in Moonlight einfließen wird, steht noch nicht fest, so The Register.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

CPU-Bauer 27. Mär 2009

Die sollen lieber H.264 so optimieren, dass ich es in Full-HD und in Echtzeit auf meinem...

hb 27. Mär 2009

Wieso ist Mono unbrauchbar?

640kb 27. Mär 2009

ach quatsch! 640kb RAM sind für JEDEN genug ^^

Stebs 27. Mär 2009

Dir mag es evtl. egal sein, aber wenn die Moonlight-Entwickler plötzlich hohen...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

    •  /