id, Epic und Crytek: Der Engine-War fiel aus

Crytek zeigt auf der GDC die Konsolenfassung der Cryengine 2, die Cryengine 3

Früher war die GDC eine Schau neuer Grafikeffekte und aktueller Engine-Entwicklungen. 2009 ist das anders. Id Software ist offiziell nicht in San Francisco dabei, Epic Games legt vor allem Wert auf Usability für Leveldesigner. Nur Newcomer Crytek lässt ein bisschen die Muskeln spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

GDC-Stand von Crytek
GDC-Stand von Crytek
Die Programmierergrößen der Spielebranche sind in San Francisco. Golem.de sprach kurz mit Tim Sweeney von Epic Games, John Carmack von id Sofware wurde nach verlässlichen Augenzeugenberichten ebenfalls in den Hinterzimmern der Games Developers Conference gesichtet. Epic legt in seinen Präsentationen den Schwerpunkt auf Entwicklereffizienz, id Software zeigt seine id-Tech-5-Engine, die erstmals in Rage Verwendung findet, gar nicht auf der Konferenz. Bleibt als weithin sichtbarster Technikfetisch für Grafikfans die Cryengine 3, die das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek mit viel Aufwand in der North Hall der Messe präsentiert.

 

Stellenmarkt
  1. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  2. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
Detailsuche

Die wichtigste Botschaft von Crytek: Die Cryengine 3 läuft auf fast allen wichtigen Plattformen - lediglich für Nintendo Wii gibt es keine Version. Die Fassung für PC unter DirectX 9 und 10 existiert schon länger - siehe Crysis und Crysis Warhead -, eine davon nicht wirklich abweichende für MMOs ebenso. Neu in den USA präsentiert Crytek nun Fassungen für Xbox 360 und Playstation 3.

Spieleentwickler können ihre Werke auf diesen Plattformen fast simultan produzieren. Beispielsweise muss ein Level nur einmal im Sandbox-Leveldeditor der Cryengine 3 gebaut werden und ist dann auf PC wie Konsole verfügbar. Das spart Arbeit und Kosten, was insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein echter Vorteil sein kann.

Mit dem Sandbox-Editor sollen sich Inhalte in einer Art Echtzeitmodus erstellen und dann direkt in der Spielegrafik ausprobieren lassen - und zwar auf allen verfügbaren Plattformen. Wenn ein Designer ein Element ändert, beispielsweise eine Textur verändert oder eine Wand verschiebt, soll die Engine in der Lage sein, die neuen Daten automatisch für die unterschiedlichen Bedürfnisse von Playstation 3, Xbox 360 oder eben Windows-PC umzurechnen. Das soll laut Crytek sogar mit Shadern funktionieren, die einmal in einer Hochsprache programmiert und dann ebenfalls von der Engine an die Plattform angepasst werden.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Vergleich Xbox - Playstation 3
Vergleich Xbox - Playstation 3
Obwohl der Trailer in vielen hochaufgelösten Versionen im Netz verfügbar ist, verhindern Kompressionsartefakte eine genaue Analyse des vorliegenden Materials. Auffällig ist jedoch, dass die Playstation-3-Szenen stärkeres Aliasing haben. Eine Innenraumszene zeigt außerdem, dass die Lichteffekte auf der Playstation 3 noch optimierbar sind. Fast zwei Minuten des knapp dreiminütigen Videos zeigt die Engine auf Microsofts Konsole, was vermuten lässt, dass die Cryengine 3 derzeit auf der Xbox 360 am ehesten vorzeigbar läuft. Im Trailer fällt die Xbox-360-Fassung durch nicht aktiviertes VSync aber auch negativ auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TomatenJäger 09. Apr 2009

Die Grafik ist doch in Ordnung. Ich frage mich bloß, wie jemand von allein auf die Idee...

JägerEnte 09. Apr 2009

Die Engin kann ja echt was. Was den Cry-Leuten fehlt sind ein paar gescheite Leute, die...

striker unang. 30. Mär 2009

;)

Satanic Werewolf 28. Mär 2009

Edit: meinte Core 2 Quad Prozessor.

zztop 27. Mär 2009

mit seiner source engine, denn die läuft wenigstens ohne das einem dabei der rechner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /