Abo
  • Services:

Adobe Reader 9.1 für Linux und Solaris erschienen

Neue Version schließt Sicherheitslücken

Adobe hat den Adobe Reader in der Version 9.1 für Linux und Solaris veröffentlicht. Die Version enthält bereits einen Patch für das vor kurzem entdeckte Sicherheitsloch. Die neue Version ist bisher aber nur für die x86-Plattform verfügbar.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während der Adobe Reader 9 für Windows und MacOS X schon im Sommer 2008 erschienen ist, mussten Linux-Nutzer bisher mit einer älteren Version Vorlieb nehmen. Jetzt hat Adobe die Version 9.1 für Linux und Solaris veröffentlicht. Die Version 9.1 enthält bereits die Korrektur eines Sicherheitsfehlers, durch den Angreifer Schadcode mit manipulierten PDF-Dateien ausführen konnten, selbst wenn die JavaScript-Funktionen der Anzeigesoftware deaktiviert waren.

Stellenmarkt
  1. Conciliamus GmbH, Berlin
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Mit dem Adobe Reader 9 lassen sich die neuen PDF-Portfolios anzeigen. Das ist ein Containerformat, das Video- sowie Audiodaten, Zeichnungen, E-Mails, Tabellen und 3D-Objekte in einer einzelnen komprimierten PDF-Datei vereint.

Weitere Neuerungen sind eine 256 Bit starke Verschlüsselung und ein Bedienfeld, das über den verwendeten PDF-Standard eines Dokuments informiert. Adobe hat außerdem die Bedienoberfläche der PDF-Lesesoftware überarbeitet, so dass sich das Programm leichter steuern lassen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,82€
  3. 14,99€
  4. 7,48€

Satan 19. Nov 2009

Ja.. Dinge, die keiner braucht und wahrscheinlich in keinem einzigen Standard stehen...

mac 28. Mär 2009

Adobe ist so oder so ein sch*** Laden! Die verärgert Anwender und wollen nur Geld...

zonendoedel 27. Mär 2009

Auch auf dem Mac braucht man es nicht, denn das mitgelieferte Vorschau-Programm kann...

Thorsten33 26. Mär 2009

Ist die Geschwindigkeit endlich verbessert worden?? Ich habe nur aus Sorge um die...

Horst4517 26. Mär 2009

Die auf hochglanz polierte oberfläche dann noch kombiniert mit schriftartglättung...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /