Abo
  • Services:

Schavan: "Beste Elektroautos sollen aus Deutschland kommen"

Annette Schavan startet Förderprogramm zur Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus

Um die Elektromobilität in Deutschland voranzutreiben, hat die Regierung ein Förderprogramm für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus aufgelegt. So sollen alternative Antriebstechnologien marktreif werden. Die besten Elektroautos sollen künftig aus Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bundesforschungsministerin Annette Schavan hat in Berlin ein Programm zur Entwicklung von Lithium-Ionen-Akkus gestartet. Ziel ist es, bis zum Jahr 2015 leistungsfähige, bezahlbare und sichere Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos zu entwickeln. Die Regierung wolle "alternative Antriebstechnologien schnell marktfähig" machen und einen "Leitmarkt für Elektromobilität in Deutschland" schaffen, erklärte Schavan. Damit könne gleichzeitig die Wirtschaftskrise bewältigt, dem Klimaschutz Genüge getan sowie der Wissenschaftsstandort Deutschland gestärkt werden.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Akkus sind ein wichtiger Teil für die Elektroautos. "Die Speicherung von elektrischer Energie ist ein wesentlicher Schlüssel für eine effiziente und klimaverträgliche Energienutzung. Und mobile Energiespeicher sind das Herzstück für Elektrofahrzeuge", so die Ministerin. Experten sehen Forschungsbedarf bei der Lebensdauer, bei der Energiedichte und vor allem bei der Sicherheit der Akkus. Wenn der erste Fahrzeugakku in Brand gerate, sei "ganz schnell Schluss mit unserem Abenteuer", warnte Werner Tillmetz vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) auf der von der Regierung veranstalteten Konferenz zur Elektromobilität Ende 2008 in Berlin.

Den Markt beherrschen derzeit Hersteller aus Asien, vor allem aus Japan und Südkorea. Das soll sich jedoch ändern: So wollen der Akkuhersteller Li-Tec, der Autobauer Daimler und der Mischkonzern Evonik im Rahmen des Förderprogramms eine Fabrik bauen, in der ab 2011 Lithium-Ionen-Akkus produziert werden sollen. Standort des Werkes ist das sächsische Kamenz, wo auch Li-Tec, das Daimler und Evonik zu fast gleichen Teilen gehört, seinen Sitz hat.

Im Rahmen des Förderprogramms, das die Regierung mit Geld aus dem am 25. März 2009 verabschiedeten Konjunkturpaket II unterstützt, sollen zudem in Kooperation mit der Helmholtz-Gemeinschaft mehrere Kompetenzzentren in der Elektrochemie sowie ein Kompetenznetzwerk Systemforschung Elektromobilität eingerichtet werden.

In Deutschland würden heute die besten Autos mit Verbrennungsmotoren gebaut, sagte Schavan zum Start der Initiative. "Wir wollen in Zukunft auch die besten Elektroautos der Welt herstellen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Roland Mösl 28. Apr 2010

Habe diese Diskussion heute über Google Alerts gesehen. Einfach mal auf http://auto.pege...

Lieschen 30. Mär 2009

Da kann man nur hoffen, dass der Radnabenmotor sich durchsetzt. Dann kann man sich jede...

csaasc 29. Mär 2009

erst Internet Zensur, jetzt Elektroautos. Mal ganz vom Sinn abgesehen, was hat die Frau...

Unwahrheit... 27. Mär 2009

Es hört sich zwar richtig an, aber was du sagst stimmt alles gar nicht. Der Wirkungsgrad...

C.Cretemaster 27. Mär 2009

Thomas Malthus ist tot. Schade, dass dieses dumme Gerede über "das Limit" nicht mit ihm...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /