Abo
  • Services:

IBM kündigt 5.000 Beschäftigten

US-Konzern bietet weiter für indischen IT-Services-Anbieter Satyam

Der IT-Konzern IBM soll in einer weiteren Entlassungswelle 5.000 Arbeitsplätze in den USA abbauen. Viele der Jobs sollen nach Indien ausgelagert werden. Zugleich berichtet die dortige Presse, dass IBM zu den acht Bietern für den IT-Services-Anbieter Satyam gehört.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM plant laut einem Bericht des Wall Street Journals den Abbau von 5.000 Arbeitsplätzen am Hauptsitz in den USA. Die meisten der Arbeitsplätze sollen nach Indien ausgelagert werden. Von den fast 400.000 IBM-Mitarbeitern sind bereits 71 Prozent im Ausland beschäftigt.

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

US-Mitarbeiter hätten indische Arbeitskollegen ausbilden müssen, damit diese ihre Tätigkeit von Indien aus übernehmen können, berichtet die Wirtschaftszeitung aus informierten Kreisen. IBM hat einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt. Im Januar 2009 hatte IBM bereits Kündigungsschreiben an 2.800 Beschäftigte aus den Bereichen Sales und Software in den USA versandt. In dem Monat berichtet die Firma einen Quartalsgewinn von 4,43 Milliarden US-Dollar.

Die indische Economy Times berichtet unterdessen, dass acht Firmen, darunter IBM Global Services, für den von einem Finanzskandal zerrütteten indischen Softwarekonzern Satyam Computer Services bieten. Weitere Kaufinteressenten seien der Finanzinvestor Apax Partners. Als indische Kaufinteressenten gelten der Mischkonzern Spice Group, das Bau- und Maschinenbauunternehmen Larsen & Toubro (L&T) und der IT-Services-Anbieter Tech Mahindra, an dem BT (British Telecom) beteiligt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

GeneralBanal 27. Mär 2009

Ich will garnicht wissen durch wieviele IBM Geräte, Hände und Softwarelösungen selbst...

tachauch 26. Mär 2009

Du wirfst mit dieser differenzierten Sichtweise Perlen vor die Säue. Ich wette der OP...

thekingofqueens 26. Mär 2009

und Stellen abbauen. Das musste ja kommen. --Ring frei--

snoopie 26. Mär 2009

Hab ich bereits gemacht. Tschö schnöde IBM....mit Abfindung und Rente läßt es sich auch...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /