Abo
  • Services:

Open Source für die Flugsicherung

Skysoft-ATM gründet Albatross-Community

Im Rahmen des Albatross-Projektes sollen Techniken für das Flugverkehrsmanagement entwickelt werden, die als Open Source veröffentlicht werden. Die erste Lösung soll im Juni 2009 verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Albatross soll als Open-Source-Projekt Innovation im Bereich des Flugverkehrsmanagements (Air Traffic Management, ATM) fördern. Hinter dem Projekt steht die Schweizer Firma Skysoft-ATM, die auch einige ihrer eigenen Techniken an das Projekt übergeben will. Die erste soll die Radar-Display-Lösung Albatross Display sein, die laut Skysoft-ATM im Juni 2009 unter der GPL veröffentlicht wird.

Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden

In der IT-Industrie sei Open-Source-Software für höhere Qualität, größere Zuverlässigkeit, Sicherheit, Interoperabilität, niedrigere Einstiegskosten sowie die Möglichkeit, einen Lock-In-Effekt zu verhindern, bekannt, heißt es in der Mitteilung zur Gründung des Albatross-Projektes. Das Projekt soll diese Vorteile für die Luftfahrtindustrie verfügbar machen. Speziell die Bindung an einen bestimmten Hersteller sei dort ein großes Problem, so Pierre Henri Guisan, Geschäftsführer von Skysoft-ATM.

Skysoft-ATM will ferner eine Enterprise-Version der Displaylösung entwickeln, die getestet und zertifiziert sowie mit Support angeboten wird. Diese soll im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden. Skysoft-ATM verspricht sich durch das Projekt unter anderem, dass beispielsweise regionale Flughäfen Zugriff auf Kontrollsysteme bekommen, die ihnen bisher aufgrund hoher Kosten verwehrt waren. Das soll die Sicherheit in der Luftfahrt erhöhen.

Nach Angaben von Skysoft-ATM nutzt die Deutsche Flugsicherung selbst Open-Source-Werkzeuge in der Entwicklung und hat bereits ihre Unterstützung des Albatross-Projektes signalisiert. Die Flugsicherungsorganisation Eurocontrol (European Organisation for the Safety of Air Navigation) untersucht derzeit in einer Studie, welche Vorteile sich durch Open Source für den ATM-Bereich ergeben.

Skysoft-ATM hat erklärt, der Hauptsponsor des Albatross-Projektes zu bleiben. Die Unterstützung durch andere Firmen sei jedoch willkommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

maxi33 30. Mär 2009

Rein Bildlich gesprochen. Mit meinen sexuellen Vorlieben will ich keinen belästigen...

flugsicherer 26. Mär 2009

komm, geh üben! ;-)

DevDev 26. Mär 2009

Bis jetzt dachte ich immer Open Src funktioniert vor allem, weil die Entwickler einen...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /