Abo
  • Services:

Canon-Fotodrucker für A3-Papier arbeitet mit zehn Tinten

Pixma Pro9500 Mark II kann Canon-Rohdatenbilder drucken

Canon hat mit dem Pixma Pro9500 Mark II einen neuen Tintenstrahldrucker für A3-Formate vorgestellt, der mit zehn pigmentierten Tinten arbeitet. Der Drucker erlaubt die Speicherung von Kalibrierungsdaten und kann ohne Tintenwechsel Schwarz-Weiß-Drucke auf Glanz- und Mattpapier erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon PIXMA Pro9500 Mark II
Canon PIXMA Pro9500 Mark II
Die unterschiedlichen Farben sind in separaten Tanks untergebracht. Um sowohl schwarz in matt und glänzend drucken zu können, sind zwei verschiedene Tinten untergebracht. Nach Canon-Angaben beherrscht der Drucker pro Farbkanal eine Farbtiefe von 16 Bit.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

Der Pixma Pro9500 Mark II arbeitet mit zahlreichen Papieren von Canon und anderen Anbietern zusammen und unterstützt ICC-Profile für eine Reihe von Spezialmedien. Dazu zählen Barytpapier, Leinwand und zahlreiche Fineart-Medien diverser Dritthersteller. Das Gerät verarbeitet Papierstärken von 0,2 bis zu 1,2 mm und kann auch CDs und DVDs bedrucken.

Canon PIXMA Pro9500 Mark II
Canon PIXMA Pro9500 Mark II
Wer will, kann sich mit der Canon-Software Colour Management Tool Pro 2 sowie einem Farbkalibrierungssystem von X-Rite eigene ICC-Profile erstellen. Die Kalibrierungsdaten können im Speicher des Druckers abgelegt werden.

Zusammen mit dem Pixma Pro9500 Mark II erhält der Käufer ein Softwarepaket mit Canon Easy-PhotoPrint EX, CD-LabelPrint, Easy-PhotoPrint Pro und der Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop Elements 6.0. Bei Easy-PhotoPrint Pro handelt es sich um ein Plug-in für Adobe Photoshop (CS, CS2, CS3, CS4) und für die Canon-eigene Fotosoftware Digital Photo Professional 2.1.

Rohdatenbilder aus Canon-EOS-Kameras kann der Drucker direkt ohne vorherige Umwandlung in ein anderes Format ausgeben. Der Canon Pixma Pro9500 Mark II soll Ende Mai 2009 für rund 750 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

a_n00b_is 26. Mär 2009

auch wahr :)

Replay 26. Mär 2009

Ich hatte nach vielen Jahren und diversen Druckern die Schnauze von den Tintenp...

a_n00b_is 26. Mär 2009

kuckstu hier http://www.druckerchannel.de/ die haben ne recht brauchbare, realistisch...

a_n00b_is 26. Mär 2009

lies mal meine Kommentare. Das Ding IST NICHT FÜR DEN PRIVATHAUSHALT gedacht! Das ist ein...

Rumplpumpl 26. Mär 2009

Mit Abstand der beste Kommentar den ich hier in den letzten Jahren gelesen habe. Damit...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /