Abo
  • Services:

Leises Mono-Multifunktionssystem mit WLAN-Option

Samsung SCX-5635FN druckt 33 Seiten pro Minute

Samsung hat mit dem SCX-5635FN ein monochromes Multifunktionssystem vorgestellt, das mit einem Laserdrucker ausgerüstet ist und besonders leise sein soll. Der 5635FN soll bis zu 33 A4-Seiten pro Minute drucken können und kann optional mit einem WLAN-Modul für den schnurlosen Druck ausgerüstet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Samsung SCX-5635FN beherrscht PostScript 3 und kann drucken, scannen, kopieren und faxen. Die Druckauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi, die des Scanners bei 600 dpi. Der Speicher ist 128 MByte groß und kann auf 384 MByte erweitert werden. Das Papiermagazin fasst 300 Blatt und kann durch eine zusätzliche Kassette auf 550 Blatt erweitert werden. Die Anbindung des Druckers erfolgt wahlweise über WLAN, Fast-Ethernet oder USB 2.0.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe

Über einen USB-Hostanschluss kann direkt von USB-Medien aus gedruckt oder gespeichert werden. Dabei stehen Formate wie TIFF oder PDF zur Verfügung. Der SCX-5635FN speichert die Scans außerdem in Netzwerkfreigaben und auf FTP-Servern und kann die Bilder auch per E-Mail verschicken. Das Gerät unterstützt LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) zur Einbindung in Verzeichnisdienste wie Active Directory.

Die Geräuschentwicklung von 52 dB (A) beim Druck sowie 39 dB (A) im Stand-by-Modus ist vergleichsweise niedrig. Gegenüber dem Vorgängermodell SCX-5530FN wurde neben der Lautstärke auch die Druckgeschwindigkeit leicht angehoben.

Im Lieferumfang befindet sich eine Kartusche mit 4.000 Seiten Reichweite. Im Handel soll außerdem eine Kassette mit einer Reichweite von 10.000 Seiten angeboten werden. Samsung liefert Treiber für Windows (ab 2000) sowie Linux und MacOS X mit.

Der Samsung SCX-5635FN soll ab Anfang April 2009 für rund 860 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (-35%) 38,99€

6th Element 26. Mär 2009

http://elizabethcarroll.files.wordpress.com/2008/06/multipass11.jpg

Contentmafia 26. Mär 2009

Laut http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe wird mindestens 50 EUR von der VG Wort...

Scanman 26. Mär 2009

Duplexscan ? Duplexdruck?


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /