Abo
  • Services:

Pixazza - Google investiert in AdSense für Bilder

Dienst versieht Bilder mit passenden Anzeigen

Mit finanzieller Unterstützung von Google startet Pixazza sein Werbenetzwerk "Product in the Picture". Das System ist eine Art AdSense für Bilder. Es blendet passende Anzeigen zu einzelnen Objekten in Bilder ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Pixazza
Pixazza
Pixazza versieht statische Bilder mit Werbung, die direkt in die Bilder integriert wird. Das System erkennt bestimmte Objekte in einem Foto und kann sie mit einer Art Anhänger versehen, über den Nutzer mehr Informationen erhalten können. Diese Anhänger erscheinen, sobald ein Nutzer mit der Maus über das Bild fährt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Dabei setzt Pixazza auf eine proprietäre Crowdsourcing-Plattform, also auf Menschen, die die entsprechenden Objekte in Bildern identifizieren und mit passenden Produkten der Anzeigenkunden verknüpfen. Auf Webseiten wird Pixazza via JavaScript eingebunden.

Dafür hat Pixazza in einer ersten Finanzierungsrunde 5,75 Millionen US-Dollar eingesammelt. Zu den Geldgebern gehört neben August Capital und CMEA Capital auch Google.

Pixazza-Chef Bob Lisbonne vergleicht den eigenen Dienst direkt mit Googles AdSense. Gegründet wurde das Unternehmen 2008 von dessen heutigem Technikchef James Everingham, der ein Team von ehemaligen Netscape-Kollegen dafür rekrutierte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Dr. Herbert Lotsen 25. Mär 2009

Ganz im Ernst - wer will sich denn verunzierte Bilder anzeigen lassen.

Bouncy 25. Mär 2009

alter hut, jetzt kannst du ein foto von dir hochladen und google positioniert deine...

toorop 25. Mär 2009

google wird sich irgendwann selbst unbeliebt machen. Solange google für den Nutzer...

toorop 25. Mär 2009

auf welche Bilder kommt das? Bei Picasa oder auf allen Bildern von Seiten, die von der...

ichbinsmalwieder 25. Mär 2009

...ist die Chance groß, dass es via AdBlock vermeidbar ist :-)


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /