Abo
  • Services:

Der Herr der Sims und die Independent Games

Neue Vertriebsmodelle helfen den Unabhängigen

Independent Games sind auf der GDC überhaupt ein größeres Thema, als es die Veranstalter offenbar erwartet haben. Viele der Vorträge über die Unabhängigen finden in vergleichsweise kleinen Räumen statt, vor denen sich aber prompt lange Schlangen bilden. Grund ist, dass es neue Vertriebswege und Geschäftsmodelle kleinen, unabhängigen Teams in letzter Zeit viel einfacher machen, sich im Markt zu behaupten und langfristig zu überleben.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Einer der Gründe für den Boom der Indies sind neue digitale Vertriebsmodelle wie Xbox Live, Playstation Network und Steam. So erzählte Jamie Cheng, Chef des kanadischen Entwicklerstudios Klei Entertainment, dass er im letzten halben Jahr so viele Einheiten seines ursprünglich 2006 veröffentlichten Puzzlespiels Eets verkauft hat wie in der gesamten Zeit zuvor - auf Steam, und als Folge der gezielten Werbung, die auf dem Valve-Onlineportal möglich ist.

 

Auch Ron Carmel, Chef von 2D Boy, sieht ein großes Potenzial der Downloaddienste. Sein World of Goo kam zwar in einigen Ländern auch als verpackte Version in den Handel - in Deutschland über RTL Games -, aber über diesen klassischen Vertriebsweg habe das Unternehmen nur zwei bis drei Prozent der Erlöse erzielt. Der Rest kam durch die Vermarktung als Download auf der eigenen Webseite, später auch über Steam und Wii-Ware zusammen.

Anders erging es Hampus Soderstrom mit seinem unabhängigen schwedischen Entwicklerstudio Nabi. Deren Erstlingswerk Toribash, eine Art Onlinekampfspiel, gewann nach seiner Veröffentlichung zwar zahlreiche Auszeichnungen, sei aber wegen der hohen Anzahl von Schwarzkopien ein kommerzieller Flop gewesen. Inzwischen hat Nabi das Geschäftsmodell umgestellt: Toribash lässt sich im Internet zwar kostenlos spielen. Aber wer seinen Bildschirmprotagonisten mit individuellen Texturen ausstaffieren möchte, muss dafür bezahlen. Und das kostet: Spieler, die ihre gesamte Figur mit allen 40 Körperteilen nach eigenen Wünschen ausstatten möchten, müssen dafür mehrere tausend US-Dollar anlegen, so Soderstrom. Und unter den rund 12.000 Spielern gebe es einige, die so viel Geld ausgegeben hätten.

 Der Herr der Sims und die Independent Games
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 25,99€

Systemfehler 25. Mär 2009

Oha, den möchte man dann aber nicht beim Baden verlieren. ^^

aaaaaahhhhh 25. Mär 2009

ich habe von diesen lulu-spielchen nie gehört. eigentlich zocke ich auch generell keine...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /