Abo
  • IT-Karriere:

Diascanner mit Vorschaudisplay

Reflecta x3 Scan mit 2,4 Zoll großem Display

Reflecta hat seinen Dia- und Negativscanner in einer neuen Version vorgestellt, die über ein kleines eingebautes Display verfügt. Mit dem X3 soll das Scanergebnis vorab begutachtet werden. Der Scanner soll für ein Bild mit 1.800 dpi Auflösung nur eine Sekunde Aufnahmedauer benötigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Reflecta x3 Scan
Reflecta x3 Scan
Das kleine Gerät arbeitet nicht zeilenweise wie die meisten Filmscanner, sondern nimmt das durchleuchtete Bild wie bei einer Digitalkamera in einem Rutsch auf. Dadurch ergibt sich die hohe Aufnahmegeschwindigkeit. Der X3 wird mit einem Film- und Diahalter ausgeliefert, der sich manuell vor- und rückwärts bewegen lässt, um das gewünschte Bild auf dem Filmstreifen ins Visier zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring

Der interne Speicher des Scanners ist 32 MByte groß. Dazu kommt ein SD-Kartenslot, so dass die Scans lokal abgespeichert werden können und ein PC beim Betrieb nicht zwingend erforderlich ist. Der X3 kann per USB mit dem Rechner verbunden werden. Wahlweise über USB oder ein externes Netzteil erfolgt die Stromversorgung. Außerdem kann der Scanner über seinen analogen TV-Anschluss direkt an den Fernseher angeschlossen werden.

Reflecta x3 Scan
Reflecta x3 Scan
Der X3 von Reflecta setzt einen CMOS-Sensor mit 30 Bit Farbtiefe ein. Der Scanbereich liegt bei maximal 24,3 x 36,5 mm. Der Scanner selbst misst 96,7 x 94 x 170 mm und wiegt rund 500 Gramm.

Im Lieferumfang befinden sich die Windows-Bildbearbeitungssoftware ArcSoft Photo- Impression 6, ein Filmhalter für drei gerahmte Dias, ein Halter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern sowie die Anschlusskabel. Der Treiber läuft unter Windows (ab 98) sowie MacOS X.

Der Reflecta X3 soll ab Mitte April 2009 für rund 200 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 11,50€
  2. 4,49€
  3. 4,19€
  4. 12,99€

Phino 25. Mär 2009

Genau dies suche ich. 20 - 40 Jahre alte Negative für die HD-TV Auflösung sehr schnell...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /